Editorischer Kommentar

Der zwischen Humboldt, Kunth und Rugendas abgeschlossene Vertrag hält detailliert fest, welche der in Brasilien angefertigten Zeichnungen, die Rugendas Humboldt vorgelegt hatte (Lettern A–H), zu Abbildungen einzelner Pflanzenformen für die Neuausgabe der Ideen zu einer Geographie der Pflanzen überarbeitet werden sollten (Ziffern 1–6). Humboldt gibt genaue Anweisungen zur gewünschten Größe des jeweiligen Hauptgegenstandes und legt fest, welche Pflanzenarten diesen umgeben sollten. Jede Zeichnung sollte zudem eine oder mehrere menschliche Figuren zeigen, um dem Betrachter das Größenverhältnis der abgebildeten Pflanzen zu vermitteln. Der Vertrag regelt auch die großzügige Bezahlung für Rugendas’ Arbeiten: Vorab sollten ihm 500 Francs ausgezahlt werden und nach Eingang aller sechs Arbeiten weitere 1000. Eine Kostenaufstellung, welche Humboldt 1854 seinem Verleger Johann Georg von Cotta mitteilte, belegt, dass Humboldt an Rugendas insgesamt 1523 Francs auszahlte (vgl. Humboldt an J. G. v. Cotta, Berlin, 20. November 1854, Humboldt 2009, 550–552).

| 1rAufgeklebte Notiz des Autors (am linken Rand)Varech
Sur sa végétation Mém
de l’Acad. 1772
T II p 55
| 1v leer (1 Seite) [...]
| 2r1. Tafel Baumstämme. Aus  Die Lettern A und B verweisen auf Zeichnungen, welche Rugendas auf seiner Reise durch Brasilien angefertigt hat.
 [Schließen]
A und B
ein
Blatt. Zwei Figuren am Fuß des Baumes[,]
ich glaube sie könnten die Figuren, zu 5 F Höhe,
so anor  innerhalb der Zeilezeichnen , daß der Baum da wo
die Aeste sich theilen  Pied: Längenmaß (Frankreich), 7,5 Pied entsprechen 2,44 m oder  Pied: Längenmaß (Frankreich), 8 Pied entsprechen 2,60 m8 Par. Fuß
Dikke angenommen wird. Das Blatt genau  Unleserliche Stelle (1 Wort) [...]
 Pouce: Längenmaß (Frankreich), 4 Pouce entsprechen 0,11 m  innerhalb der Zeile4. 5 Par. Zoll kürzer u  Pouce: Längenmaß (Frankreich), 2,5 Pouce entsprechen 0,07 m2½ Zoll niedriger als
Ihre Zeichnung A.

 Abb. 1.
 [Schließen]
2. Die Pisang od. Bananen
 über der ZeileC wo möglich vergrößert[.]
Könnten Sie Heliconien hinzusezen. Figur daneben[.]

 Abb. 2-4. Die Zeichnungen sind wohl nachträglich (von Humboldt?) im oberen linken Rand in umgekehrter Reihenfolge (V–III) nummeriert worden. Nr. V entspricht demnach dem Palmenmotiv, welches unter a) beschrieben wird, Nr. IV entspricht b) und Nr. III c).
 [Schließen]
3. 4. 5[.] Palmen

 Abb. 2.
 [Schließen]
a)
nach Zeichnung D mit der Araucaria da
neben, aber  am linken Randdie Arau-
caria
3 od. 4 mal kleiner. Nach
der Figur daneben würde die Palme
kaum 20 F. hoch sein. Das ist gewiß
zu wenig. Wir wollen sie annehmen zu
  Vom Schreiber ausgelassen         Fuß. Sezen Sie etwas von E
in den Hintergrund um das Blatt zu
berreichern [sic].

 Abb. 3.
 [Schließen]
b)
Ihre Zeichnung F wie sie ist  Unleserliche Stelle (1 Wort) [...] nur
statt des Grund  innerhalb der Zeile Vordergrun  innerhalb der ZeileVorgrundes
rechts wünschte ich neben der Tamarinde
einen liegenden Baumstamm mit Cala-
dium
G[,] die Zeichnungen D und F haben
genau die Größe die ich wünsche.
Figuren[,] aber sehr einfache, schlafend[,]
sizend, stehend[,] nakend od., Neger, od.
Portugiesen in brasil. Costümen daneben
zu allen Zeichnungen[.]

| 2v Abb. 4.
 [Schließen]
c)
Die Zeichnung H wie sie ist.

6. Eine schöne Gruppe baumartiger Farrenkräuter[.]
In N.   Vom Schreiber ausgelassen         könnten Sie dabei auf der
Seite etwas aus den Parasitischen Pflanzen(?)
O anbringen. Das Ausgezakte der Blätter zu  Unleserliche Stelle (1 Wort) [...] erfassen(?).

Geben Sie uns von allen Pflanzen
Namen des Landes Portugiesisch od. indisch[,]
botan. Namen nach Martius[.]

Kein Himmel, kein Rand, keine
Hütte, nur den Hauptgegenstand im
tab. 2–6 sich über alles
Beiwerk erhebend.

Herr R. ist mit uns übereingekommen
uns diese Zei  innerhalb der Zeile6 Tafeln in
recht vollständigen Zeichnungen für  Franc: Währungseinheit (Frankreich)1500 f.
zu liefern, wenn wir ihm jezt
 Franc: Währungseinheit (Frankreich)500# vorschußweise zahlen,
die übrigen  Franc: Währungseinheit (Frankreich)1000 bei Vol[l]endung des
Ganzen in München.

[Beginn Spaltensatz] Alexander Humboldt einverstanden
Rugendas. M. R — per. Adresse J. L. Rugendas.
Professor de l’Académie

in Paris M. Thessari et. Comp Rue [du] Cloître[-]Notre[-]DameAnmerkung des Autors (am unteren Rand)
diesem die  Franc: Währungseinheit (Frankreich)1000# zahlen. Schon bezahlt  Franc: Währungseinheit (Frankreich)500#

[Neu Spalte] Kunth AlHumboldt
einverstanden Paris
den 24[.] Oct. 1825. M. Rugendas. Moritz Rugendas. [Ende Spaltensatz]

Zitierhinweis

Humboldt, Alexander von: Vereinbarung zwischen Humboldt, Kunth und Rugendas über die Publikation von Zeichnungen in der Neuausgabe der „Ideen zu einer Geographie der Pflanzen“. Paris, 24. Oktober 1825. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 11.09.2019. URL: https://edition-humboldt.de/v5/H0017850


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0017850

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der edition humboldt digital vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit einem Punkt gekennzeichnet.