Editorischer Kommentar

Das Blatt enthält eine Aufstellung von in circa 3000 bis 4000 Meter Höhe am Antisana vorkommenden Pflanzen von der Hand Carl Sigismund Kunths. In seiner Ideensammlung zur Neuausgabe der Geographie der Pflanzen trägt die Liste die Nummer 14 und die Bezeichnung "Flor der Anden. Antisana (Sigle E)". Möglicherweise bildet diese Zusammenstellung eine Vorstufe zur „Distributio Geographica Plantarum Aequinoctialium Orbis Novi“, dem letzten, den Regionalfloren gewidmeten Abschnitt des 7. Bandes von Humboldt/Bonpland/Kunth 1815–1825. Dort findet sich die Flora Quitensis in der Quartausgabe auf den Seiten 377–413 . Vgl. Sigle F .

 Achtung! Bei diesem Dokument handelt es sich um die archivierte Version 6 vom 13.10.2020.  Zur aktuellen Version 7 vom 07.09.2021

Faksimile 2r
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 2r Anmerkung des Autors (am linken Rand) E Antisana

Aufgeklebte Notiz des Empfängers (am unteren Rand) Faksimile 1r
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 1r neueste über
Pristleysche materie
Gaillon, Candolle K(?)
Dict. de
Pitois T 34 p 376
.Faksimile 1v
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 1v leer (1 Seite)[...]

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Kunth, Carl Sigismund: E – Antisana, hg. v. Ulrich Päßler unter Mitarbeit von Ingo Schwarz. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 6 vom 13.10.2020. URL: https://edition-humboldt.de/v6/H0002932/2r


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0002932/2r