Zeichnungen und Abbildungen

ediarum.BASIS

Zeichnungen oder Abbildungen, die in der Vorlage enthalten sind, werden eigens erfasst. Sie können kommentiert und beschrieben werden.

Zeichnungen oder Abbildungen sind zu unterscheiden von Digitalisaten (auch: Faksimiles) eines ganzen Dokuments.

edition humboldt digital

Bildbeschreibungen beinhalten die Art der Zeichnung (Skizze, Karte), Zeichengerät (Bleistift, Tinte) sowie gegebenenfalls eine Einschätzung, was abgebildet werden sollte. Wie umfangreich die inhaltliche Beschreibung dabei ausfällt, liegt im Ermessen der einzelnen BearbeiterInnen.

Sachanmerkungen zu Zeichnungen sind möglichst kurz und kompakt und konzentrieren sich auf wesentliche Erläuterungen zur Zeichnung und dem dazugehörigen Textsegment. Sie können Verweise auf Registereinträge, die Bibliographie der Edition oder externe Quellen enthalten. Abhängig vom Kontext kann der Inhalt der Zeichnung auch in Sachanmerkungen beschrieben werden.

Kodierung

Zeichnungen werden mit dem Element <figure> erfasst. Die Person, die die Zeichnung vorgenommen hat, wird im Attribut @hand angegeben: #author, #addressee, #unknown oder eine Person aus dem Personenregister. Falls in der Vorlage eine Bildunterschrift notiert ist, wird diese im Kindelement <p> festgehalten. Im Kindelement <figDesc> dagegen wird das Bild durch die BearbeiterInnen beschrieben. Im Attribut @facs schießlich ist der Dateiname notiert. Sachanmerkungen, die sich auf das Bild an sich beziehen, werden im Kindelement <note> erfasst.

<figure facs="abbildung" hand="#addressee">
   <p>[Bildunterschrift im Manuskript]</p>
   <figDesc>[Bildbeschreibung BearbeiterIn]</figDesc>
   <note type="editorial">[Kommentar BearbeiterIn]</note>
</figure>