Streichungen

ediarum.BASIS

Gestrichener Text wird grundsätzlich – soweit lesbar – vollständig erfasst, samt aller Textphänomene wie Zeilenumbrüche, Auflösung von Abkürzungen, Normalisierungen und Herausgeberkorrekturen bzw. –ergänzungen. Die Streichung wird entsprechend ausgezeichnet.

edition humboldt digital

Streichungen können in unterschiedlicher Form auftreten:

  • als Durchstreichungen einzelner oder mehrerer Wörter und Zeilen:

  • als Streichung ganzer Absätze quer über die Zeilen:
Alexander von Humboldt: Isle de Cube. Antilles en général, Bl. 142v „32. La salubrité de la Havane …“

Diese Art der Streichung ist zu unterscheiden von einer Streichung, die Textpassagen als „erledigt“ kennzeichnet (siehe Als „erledigt“ markierte Textstellen).

Streichungen innerhalb einer bereits gestrichenen Passage werden ebenfalls ausgezeichnet:

Alexander von Humboldt: Isle de Cube. Antilles en général, Bl. 142v „il leur est …“

Alexander von Humboldt: Isle de Cube. Antilles en général, Bl. 142v – Webansicht (Kritischer Text)

  • als Streichung der einzelnen Zeilen sowie des gesamten Absatzes:

Kunth, Carl Sigismund: Berichtigungen und Ergänzungen zu Band 2 der Ansichten der Natur (1849), 5v

Bei dieser Art der Streichung eines Textabschnittes wird nur eine einfache Streichung ausgezeichnet (im folgenden Kodierbeispiel wurde die Auszeichnung der Eigennamen nicht berücksichtigt):

<p>
<del rendition="#s">Von Aletris arborea Willd. (Dracaena
<lb/>arborea Link) ist spa wird später
<lb/>in der Note zu pag. 247 die Rede sein.</del>
</p>
Kunth: Berichtigungen und Ergänzungen zu Band 2 der Ansichten der Natur (1849), 5v - Webansicht

Kodierung

Vom Autor bzw. von der Autorin im Manuskript gestrichene Wörter oder Wortteile werden mit dem Element <del> (deletion) ausgezeichnet. Das Attribut @rendition enthält nähere Angaben zur Art der Streichung.
Art der Streichung Wert für @rendition
ursprünglicher Text überschrieben #ow
Textstelle durchgestrichen #s
radiert #erased
so beug' ich mich <del rend="#s">ehrfurchtsvoll</del>; wenn ich