Als „erledigt“ markierte Textstellen

Bisweilen finden sich im Schriftbild Humboldts horizontal oder quer über Textstellen gezogene Streichungen, die jene als „erledigt“ kennzeichnen. Diese Art der Streichung wird ausgezeichnet und erscheint in der Webansicht als grüne Linie am linken Rand neben dem Text samt symbolischem „erledigt“-Häkchen:

Alexander von Humboldt: Isle de Cube. Antilles en général, Bl. 143r

Alexander von Humboldt: Isle de Cube. Antilles en général, Bl. 143r – Webansicht

Von Carl Sigismund Kunth an Alexander von Humboldt. Berlin, 13. Januar 1849, Bl. 5v

Von Carl Sigismund Kunth an Alexander von Humboldt. Berlin, 13. Januar 1849, Bl. 5v - Webansicht

Alexander von Humboldt: Fragment des Sibirischen Reise-Journals 1829, Bl. 3v

Alexander von Humboldt: Fragment des Sibirischen Reise-Journals 1829, Bl. 3v – Webansicht

Die „erledigt“-Streichung ist zu unterscheiden von regulären Streichungen von Wörtern und Textabschnitten (Streichungen).

Kodierung

Der Beginn einer als „erledigt“ gekennzeichneten Textstelle wird durch ein <metamark>-Element markiert. In dem Attribut @function gibt der Wert used in diesem Fall die Eigenschaft „erledigt“ an. Das Ende der Textpassage wird durch einen dazugehörigen <anchor> ausgezeichnet.