Faksimile 6v
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 6v18

3. Nasenkönig. Ein Relief in Guatimala ge-
funden, die Zeichnung wurde an Cervantes in
Mexico gesandt, mir hat Dn Luis   Vom Schreiber ausgelassen (1 Wort)        eine Copie
davon gemacht. An der Treue des Ganzen, den
Nasen, der hohen Figur, den Ornamenten
nicht zu zweifeln. Zuverlässige Personen haben
es gesandt. Ob aber im Einzelnen, im Schwung
der Muskeln, Wahrheit der Umrisse der Copist
nicht verschönert hat? Ich glaube es selbst,
vielleicht unwillkührliche Verschönerungen, da ich aus
eigener Erfahrung weis[,] wie an den bearbeiteten Basalten
die Conturen(?) oft halbverwischt sind, und das an
schöne Formen gewöhnte Auge des Zeichners unwillkühr-
lich in einem Style ergenzt[,] der dem Mex. Bildhauer
fremd war. Ich durfte es nicht wagen[,] diese Umrisse
roher u steifer zu geben. Das wäre noch mislicher
gewesen. Ich habe also ein wegen der Physionomie
und des Anzuges so merkwürdiges Alterthum genau
stehen lassen, wie man mir es gezeichnet gab.
Die Lendengewänder der beiden sizenden   Kommentar Cettina Rapisarda
Italienisch Pulcinella, Figur der süditalienischen Volkstradition.

 [Schließen]
Polichinells

hält Zoega für ägyptischeren Styls als die Priesterin[.] Anmerkung des Autors (am rechten Rand)  Nicht transkribierte Stelle (6 Zeilen) [...]

4.  Pyramide von Cholula . [sic]  über der Zeile⎡unten(?)[,] p. 49. 50.Anmerkung des Autors (am rechten Rand) v. p 36[,]
p. 37
Wer den Circus Caracallae am rechten Rand = Rom
gesehen[,] kann sich Idee der Größe machen. Dieser hat
  Kommentar Cettina Rapisarda
Hier bezieht sich Humboldt auf Bianconi/Fea 1789.

 [Schließen]
nach Fea
1482 F. Länge u 244 F. Breite.Anmerkung des Autors (am rechten Rand) Auch in Gize
viel kleine Pyra-
miden um die
große wie in
Teotihuacan
(Oteiza MSS.)[.]
Bau der Pyramide
v.(?) Cholula
[,] Voy
au Mex.[,] p 216.
Clav.[,] II[,] 13.
III[,] 59
.
Besser noch
ist Vergleich mit Colosseo –, das man sich ausgefüllt
denken kann, und das man im̅er der Masse wegen
bewundert. Das Colosseo hat 2416 palmi Umfang
u 232 palmi Höhe. Also in der Pyr. könnte man
ein Coloss. ausgraben[,] das fast 3fachen Durchmesser
hätte und in dem über 300000 Mann[,] ohne arena zu betre
ten[,] sizen könnten. Pyr. d. Cajus Cestius ist 102 F. hoch.

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Humboldt, Alexander von: Voyage de Paris en Italie avec Gay Lussac 1805 [= Tagebuch der Italien-Reise], hg. v. Cettina Rapisarda und Christian Thomas unter Mitarbeit von Annika Geiser. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 11.05.2022. URL: https://edition-humboldt.de/v8/H0019155/6v


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0019155/6v