| 39v

17 / 29 Mitwoch

In der Steppe die von Kapjowa bis hierher reichen soll war nur abwechselnd Salzboden mit weißem Anflug eines wenig salzigen [...] . (?) Kainsk.

Auffenthalt in Kainsk , ein Städtchen am Flusse Kainka der in den Om fließt bis 8 Uhr Abends.

Üble Nachricht von Pestfällen die  Versta: Längenmaß (Russland), 30 Versta entsprechen 32,00 km30 Werst von hier auf unserer Reiseroute vorgekommen. Man hält von Seiten der Stadt-Autorität nicht für nöthig die Reise abzuändern, aber Vorsicht anzuwenden. Der Doctor Medicinae des Ortes   Vom Schreiber ausgelassen (1 Wort)        hat seit fünf Jahren hier nichts von der sibirischen Pest gesehen. In diesem Jahr hat er aus der Umgegend von 15 Todesfällen gehört. Er nennt die Krankheit Synochus putridus. Soll zuweilen in 6 Stunden tödten oft in 8 Tagen. Herz Entzündung soll häufig seyn. Erweiterung der Lungen, des Herzens, der Leber nach dem Todt sichtbar. Oft ohne Carbunkel, oft in Folge eines Carbunkels. Insectenstiche sollen nach seiner Theorie Öffnung in die Haut bringen welche die unmittelbare Einwirkung der schädlichen Atmosphäre auf die Gefäße erleichtern. Thiere sterben auch gleichzeitig aber bedingen nicht die Krankheit der Menschen. Er wendet Rhabarber, Nitrum, Mercurius dulcis an. Auf die Carbunkel erweichende Umschläge. Flor lactis bey Brand, Krämpfen.

Abfahrt um 8 Uhr Abends.

18/30 Donnerstag

Eilige Fahrt durch die noch sehr der Steppe ähnliche Gegend. Nachmittags erreichen wir   Vom Schreiber ausgelassen (1 Wort)        wo es mehrere (4) Pestkranke giebt aber noch keiner gestorben ist. Der vorreitende Cosak kehrt zurük und hat die Pest 12 Tage lang gehabt. – Ein Nadelholz [...] etwas(?) Birken

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Ehrenberg, Christian Gottfried: Tagebuch der russisch-sibirischen Reise 1829, hg. v. Kerstin Aranda, Ulrich Päßler und Christian Thomas unter Mitarbeit von Lisa Poggel. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 7 vom 07.09.2021. URL: https://edition-humboldt.de/v7/H0016785


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016785