Faksimile 33v
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 33v68

 Tyger 

Anmerkung des Autors (am oberen Rand) vergl p 71 innerhalb der Zeile vergl.   Kommentar Carmen Götz
Vgl. Bl. 35r.

 [Schließen]
p 71
.
Anmerkung des Autors (am oberen Rand) Feigheit asiatischer
Tyger!   Kommentar Ulrike Leitner
Konnte nicht nachgewiesen werden. In der Reisebeschreibung bezieht sich Humboldt auf Buffon: Ce fait et nombre d’autres vérifiés sur les lieux prouvent que le grand Jaguar de la Terre-Ferme, comme le Jaguarète du Paraguay et le véritable tigre d’Asie, ne fuient pas devant l’homme, lorsque celui-ci veut les combattre corps à corps, et lorsqu’ils ne sont pas effrayés par le nombre des assaillans. Les naturalistes savent aujourdhui que Buffon a entièrement méconnu le plus grand des chats de l’Amérique. Ce que cet écrivain célèbre dit de la lâcheté des tigres du Nouveau-Continent se rapporte aux petits Ocelots, et nous verrons bientôt qu’à l’Orénoque le véritable tigre Jaguar de l’Amérique se jette quelquefois à l’eau pour attaquer les Indiens dans leurs pirogues. (Humboldt 1814–1825, I, 388).

 [Schließen]
Voy de Forster I[,] p 168.

Im Hause des Gouverneurs D n Juan del Pino zu Monte-
video
eine gräßliche Geschichte vorgefallen, die unglaub
lich scheinen muß, wenn nicht alle damals (in   Kommentar Carmen Götz
Die Expedition 1762–1763 des Gouverneurs von Buenos Aires war Teil kriegerischer Auseinandersetzungen zwischen Spanien und Portugal.

 [Schließen]
Cevallos
Expedition
) in Buenos Ayres lebende Officiere sie ein
stimmig u gleichlautend erzählten. Montevideo ist ein
ofnes Städtchen kleiner als Cumaná. Des Governadors
Haus liegt in Mitte der Stadt. Die Tyger kommen
längst dem Flußufer[,] um Muscheln (mariscos) zu
fressen. Einer u dazu ein Tyger grausamer race[,] der
kleingeflekte, lief absichtlich? in die Stadt, Abends zwischen
8 u 9 Uhr. Er drängt in das Haus des Gouverneurs und
gelangt ungesehen[,] da nach amerikan. Sitte alle Zier
offen stehen, durch 2 Säle in das hinterste Schlafzier,
wo ein Mädchen von 6 Jahren im Bette liegt u
eine Negerin mit einem Säugling (des Governad. Kin
der) neben dem Bette sizt, alles schlafend. Der Tyger
zupft die Negerin am Rok, sie glaubt schlafend, man
nekke sie u schlägt nach dem Tyger. Dieser halbernst
wehrt sich nun mit der Taze. Die Negerin erwacht
schreit u läuft mit dem Kinde blutend in den
Saal, wo der Governad u seine Gattin in großer Ge-
sellschaft spielen. Der Tyger geht zum Glük der Ne-
gerin nach u sezt sich phlegmatisch wie eine Kaze
auf den Hinteren neben innerhalb der Zeileaußerhalb vor die Thür
des Schlafzimers. Der 6 jähr. Knabe vom Geschrei
der Negerin erwacht[,] flieht im Hemde u der Tyger
läßt ihn unge innerhalb der Zeileunangetastet vorbei laufen. Am Spiel
tisch ist man lange ungewiß[,] was vorgefallen. Man hat
Mühe, die Negerin zu verstehen, welche von Tygern im
Schlafgemach! spricht. Alles läuft endlich dem Schlaf-
gemach zu. Der Tyger zieht sich zurük u legt sich hinter
die Thür[,] die sich nach innen öfnet[,] in   Kommentar Carmen Götz
Frz., Hinterhalt.

 [Schließen]
embuscade
. Man
will mit einer Lanze ihm nach, aber zum Glük springt der
Tyger dergestalt hervor[,] daß er die Thür zuschlägt u sich selbst
einsperrt. Man macht nun ein Loch im Dach u  über der Zeileerschießt
ihn — Mehr glükliche Zufälligkeiten können sich nie ver-
einigen? Was aber bewog den Tyger so unverschämt u  am linken Rand ⎡wie des Hauses kundig einzudringen?
In Hamburg brach 1796 ein Tiger seinen Käfig[,] lief in den volkreichsten
Straßen — u that nicht mehr Schaden, als daß er einem Schlächter in
den Arm biß. Dieser Tyger war offenbar bestürzt,   Kommentar Carmen Götz
Frz., gedankenlos, zerstreut.

 [Schließen]
étourdi
… Aber
der Tyger in Montevideo handelt wie ein Thier[,] daß lange unter Menschen ge-
lebt. Merkwürdig ist[,] daß 2 Jahr darauf[,] als der Governad. nicht mehr dassel-
be Haus bewohnte, ein Tyger abermals dort Nachts im Vorsaal gefunden
ward.

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Humboldt, Alexander von: Voyage d’Espagne aux Canaries et à Cumaná Obs. astron. de Juin à Oct. 1799 [= Tagebücher der Amerikanischen Reise I], hg. v. Carmen Götz und Ulrike Leitner unter Mitarbeit von Sandra Balck, Linda Kirsten, Ulrich Päßler, Eberhard Knobloch, Oliver Schwarz, Laurence Barbasetti und Regina Mikosch. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 11.05.2022. URL: https://edition-humboldt.de/v8/H0016412/33v


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016412/33v