Faksimile 28r
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 28r57

Fortsezung des 14ten Jul. Nördlich von der Marguerita
tritt als Rest des alten festen Landes eine Niederung
hervor, welche diese Insel einschließt u gleichsam jezt
noch mit dem festen Lande verbindet. Dieses baxo
geht weiter nördlich als die   Kommentar Carmen Götz
Die von Humboldt angesprochene Niederung findet sich auf keiner der von ihm verwendeten Karten, die „Carte réduite“ im Titel tragen (Bellin 1755, Bellin 1774), sondern nur auf der Carte générale 1786–1792, die Humboldt später (vgl. Blatt 85v) auch ausdrücklich als Carte réduite bezeichnet.

 [Schließen]
Carte réduite
es angiebt.
Anmerkung des Autors (am rechten Rand) Nach   Kommentar Carmen Götz
Die nachfolgende Aufzählung geographischer Koordinaten belegt, dass auch hier die Carte générale 1786–1792 gemeint ist.

 [Schließen]
Carte réduite

Tabelle aufklappen   Tabelle einklappen
Cumaná 65° 45′ u  9° 52′
Guayra 68° 45′ u 10° 32′
St Fe 66° 20′ u  9° 50′
Cumanágote 66° 32′  9° 40′
St Leon. 68° 22′ 10° 20′
St Martha 76° 58(?) 11° 15′
Portobello 82° 8′  9° 35′
Panama 82° 2′  8° 59′

MSSkarte
Tabelle aufklappen   Tabelle einklappen
Cumaná 66° 40′ 10° 16′
Guayra 69° 14′ 10° 30′
Portobello 82° 40′ 9° 30′

Tabelle aufklappen   Tabelle einklappen
  Kommentar Ulrike Leitner
Vgl. Barreda 1766. Im Anhang befindet sich eine Tabelle mit Längen- und Breitengraden, auf Garachico (Teneriffa) als Nullmeridian bezogen, die Humboldt hier abschreibt.
 [Schließen]
Barreda
hat:
long.
Ten.
lat.
Ferrol 8°. 46′. 43°. 36′
Pta de Galera. 315. 22.  10. 25. 
Tabago (medio) 315. 33. 11. 27.
Bocas de los
dragos
.
314. 12. 10. 18.
Puertorico Cuidad. 310. 20. 18. 35.
Havana. 293. 43. 23. 10.
Trinidad. 295. 58. 22. 0.
Cumaná. 312. 21. 10. 3.
[Nueva] Barcelona 311. 36. 10. 4.
Santa fe. 311. 48. 10. 1.
Las Caracas. 310. 4. 10. 35.
la Guayra 309. 40 10. 40.
Portobello. 296. 20. 9. 30.
Francisco de
Campeche
19. über der Zeile284. 19. 19. 49.
Concepcion del
Chile.
302. 30. 36. 38
Valparaiso. 303. 19. 33. 3.
Puerto del Cayao
de Lima
298. 17. 12. 3.
Um 8 Uhr morgens fanden wir in  Lachter: Bergbauliches Längenmaß, 43 Lachter entsprechen etwa 84 m43 Lr. Teufe Grund
u Therm. zeigte 18°.5[.] Wie vortreflich also die Entdekkung
des Jonathan Williams (Transact. of the American Society[,]
V. 3. 1793[,] p 82.
) die Niederungen durch Thermometer zu er-
kennen. Am Abend vorher[,] als wir schon längst über
die von Tabago nach Granada laufende Sandbank
weg waren, war Meerwasser 20,5°[,] also nach Fahrenh
(dazu besser)  Fahrenheit: Temperaturmaß, 78 Fahrenheit entsprechen 25,56 °C78° u  Fahrenheit: Temperaturmaß, 74 Fahrenheit entsprechen 23,33 °C74°[,] eine physik. Entdekkung[,] die ge-
wiß sehr praktisch ist. Wie schwer entschließt man sich oft
zum Sondiren u wie leicht ist selbst ein gemeines
schlecht abgetheiltes Weingeistthermometer in einen
frisch geschöpften Zober mit Meerwasser gestekt! Und
gewiß noch(?) wäre die Temperatur noch geringer gewesen,
wenn nicht hier der innerhalb der Zeileein sehr sichtbare[r] partikulärer
Strohm gegen Süden wäre  am rechten Randu also
tiefe Meerwasser
zu den seichten
gemischt würden. [sic]
. Es scheint[,] daß die
Oronoco Wasser einen Theil des Meerwassers vor
sich herzögen u in einem   Kommentar Ulrike Leitner
Span., Strudel, Wirbel.

 [Schließen]
remolino
gegen das
p innerhalb der Zeile Cap de tres puntas treiben. Bei allen Wehren
in Flüßen sieht man dieselbe Erscheinung. Wo
der Strohm sichtlicher war (bes. da wir   Kommentar Carmen Götz
Frz., Windstille.

 [Schließen]
Calme
hat-
ten) zeigte Therm. 19° u kurz vorher hatte man
doch auch schon in  Braza: Tiefenmaß (Spanien), 40 Braza entsprechen 66,87 m40 br. B innerhalb der ZeileGrund gefunden.
ein ein  Milla: nautisches Längenmaß (Spanien), 6 Milla entsprechen 11,11 km6 millas weiter im Westen ier über dem
baxo in  Lachter: Bergbauliches Längenmaß, 50 Lachter entsprechen etwa 98 m50 Lr. kein Grund, Th. 19.5.[,] ein  Milla: nautisches Längenmaß (Spanien), 12 Milla entsprechen 22,22 km12 millas
weiter Grund in  Lachter: Bergbauliches Längenmaß, 36 Lachter entsprechen etwa 70 m36 Lr. [,] dem Cabo de tres puntas
gegenüber Th. 19°,3[.] Die Sonde brachte einen fei-
nen grünen Thon hervor. Morgens um 5 Uhr
waren wir im Angesicht der fürchterlichen bouche
de dragon
[,] wo der Oronoco sein Wasser aus-
speit. Die MSSkarte giebt sie long 64°. 13′[,] die
  Kommentar Carmen Götz
Mit Carte réduite kann sowohl die Carte générale als auch die Carte réduite du Golphe du Mexique gemeint sein. Vgl. Bl. 25r.

 [Schließen]
Carte réduite
63° 50′[,] Francisco de Barreda in der in
Spanien sehr gebrauchten   Kommentar Ulrike Leitner und Carmen Götz
Barreda gibt Boca del Orinoco, su angostura 313 30 an, verwendete jedoch als Nullmeridian Garachico auf Teneriffa (Barreda 1766, unpag.) Im Anhang in der Liste Tabla de latidudes, y longitudes de las costas maritimas de España, y America, calculadas las longitudes al Meridiano de Tenerife findet man unter Costa de Tierra firme desde el Río del Orinoco, hasta el Cabo de Chichivacoa die von Humboldt zitierte Angabe; vgl. das Digitalisat der Biblioteca Digital Hispánica (Biblioteca National de España), Nr. 492).

 [Schließen]
  El Marinero instruido en el arte
de navegación 1766
 
(enthält 46 enge Seiten Tabla de lati-
tudes y longitudes[,] o Lügenregister!) 65° 30′. Mein
Chron. giebt für sie nach genauer demarcation
64° 23′[.]
Boca de Dragos nemlich die Insel welche am nächsten
westlich an dem Vorgebirge Paria ansteht.
Das Cabo de 3 puntas[,] die westlichste Spize[,] nach   Kommentar Carmen Götz
Vgl. die Anm. zu Bl. 28r.

 [Schließen]
Carte ré-
duite
64° 40′[,] nach MSS. 65° 15′[,] nach meinem Chronome
ter
64° 54′ 30″[.]

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Humboldt, Alexander von: Voyage d’Espagne aux Canaries et à Cumaná Obs. astron. de Juin à Oct. 1799 [= Tagebücher der Amerikanischen Reise I], hg. v. Carmen Götz und Ulrike Leitner unter Mitarbeit von Sandra Balck, Linda Kirsten, Ulrich Päßler, Eberhard Knobloch, Oliver Schwarz, Laurence Barbasetti und Regina Mikosch. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 7 vom 07.09.2021. URL: https://edition-humboldt.de/v7/H0016412/28r


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016412/28r