Faksimile 16v
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 16v34 Schiff aus Mogador in Santa Cruz anlangte,
lies innerhalb der Zeilesahen di innerhalb der Zeileunsere Matrosen den irländischen
Feldkaplan sogleich wieder an Bord rudern, um
auch da Nachrichten einzusammeln. Könnte er wie
  Kommentar Ulrike Leitner und Humboldt 2000
Vermutlich Anspielung auf Johann Beckmann, 1789–1790 Humboldts Lehrer in Göttingen und bekannt für das Sammeln und Auswerten von Informationen und Statistiken, der in dem von ihm herausgegebenen fünfbändigen Sammelwerk Beyträge zur Geschichte der Erfindungen auch technische Neuentwicklungen vorstellte. Vielleicht handelt es sich um eine Anspielung auf Beckmanns Artikel über Taschenspielerkünste, vgl. Beckmann 1795.

 [Schließen]
Beckmann in der Tasche
schreiben, so wäre
er zum Statistiker gesamelt am linken Rand ⎡geboren. Eine thätigere Neu-
gierde sah ich nie. Nachdem er   Kommentar Humboldt 2000
Cámara (span.) ist die große Schiffskajüte. Vgl. auch Bl. 30v.

 [Schließen]
en la Camera
schon
das Blut vieler tausend Franzosen genossen, machte
er sich noch an den Chirurgus, den   Kommentar Carmen Götz
Contramaestre, span.: Bootsmann, Maat.

 [Schließen]
Contramaestro

keine historische Quelle war ihm unsauber. Um
mich zu zerstreuen, macht innerhalb der Zeilestellte ich die entscheidende
Beobachtung über meinen   Kommentar Carmen Götz
Vgl. die Anm. zu Bl. 9r.

 [Schließen]
Berthouschen Chronome-
ter
an. Am 19[.] Jun. od. 1 Messidor. Morgens Sonnen-
höhen mit dem   Kommentar Carmen Götz
Vgl. in der Instrumentenliste des Reiseberichts (Relation historique): Un sextant de Ramsden (Humboldt 1814–1825, I , 58). Vgl. auch Brand 2015, 114, Bild 9. Vgl. zu den Messungen Bl. 80v bis 83v.

 [Schließen]
Ramsdenschen Sext.
  Kommentar Ulrike Leitner
In der folgenden Tabelle ist in der linken Spalte die Sonnenhöhe, in der rechten die Chronometerzeit notiert. Vgl. Humboldt 1808–1811, I, 27.

 [Schließen]
sehr vorsichtig ge-
nommen:

Tabelle aufklappen   Tabelle einklappen
36° 15′ 0″ 8 h 45′ 58″
23′ 3″ 46′ 34″
33′ 4″ 47′ 11″

Anmerkung Jabbo Oltmanns (am linken Rand) Coll. +10(?) Nebenrechnung des Autors (am linken Rand) 14
502 | 55 | 14
36
144
giebt[,] mit großer Genauigkeit berechnet[,] folgende Ab-
stände in Zeit vom Pariser Meridian

Tabelle aufklappen   Tabelle einklappen
1 h. 14′ 14″
12″
4″

  Kommentar Ulrike Leitner
1h 14′ 12″ vgl. Humboldt 1808–1811, I, 28.

 [Schließen]
Mittelzahl 1 h. 14.′ 10″ für Ort des Schifs.
Nun lag der
Pizarro (ich habe die Schäzungen mehrer [sic] erfahrener
Personen mit einander verglichen) zwischen  Toise: Längenmaß (Frankreich), Humboldt verwendet auch die griechische Bezeichnung 'hexapus' (6 Fuß), 190 Toise entsprechen 370,20 m190 u  Toise: Längenmaß (Frankreich), Humboldt verwendet auch die griechische Bezeichnung 'hexapus' (6 Fuß), 230 Toise entsprechen 448,13 m230
toisen
östlich vom mole von St. Croix, also 60′ zu
 Toise: Längenmaß (Frankreich), Humboldt verwendet auch die griechische Bezeichnung 'hexapus' (6 Fuß), 950 Toise entsprechen 1,85 km950 t
 innerhalb der Zeile(da bei 28° Breite 1° genau  Mille nautique: nautisches Längenmaß (Frankreich), 52,9 Mille nautique entsprechen 97,92 km52.9 milles à  Toise: Längenmaß (Frankreich), Humboldt verwendet auch die griechische Bezeichnung 'hexapus' (6 Fuß), 950 Toise entsprechen 1,85 km950 t
hat u also 3600″ =  Toise: Längenmaß (Frankreich), Humboldt verwendet auch die griechische Bezeichnung 'hexapus' (6 Fuß), 50.255 Toise entsprechen 97,92 km50255 t ) so innerhalb der Zeilealso giebt der   Kommentar Carmen Götz
Vgl. die Anm. zu Bl. 9r.

 [Schließen]
Ber-
thou
sche Chronometer
den  mole von St Croix genau 
  Kommentar Ulrike Leitner
Nous attendîmes long-temps, et avec impatience, que le gouverneur de la place nous donnât la permission de descendre à terre. J’employai ce loisir à faire les observations nécessaires pour déterminer la longitude du môle de Sainte-Croix, et l’inclinaison de l’aiguille aimantée. Le chronomètre de Louis Berthoud donna, pour la première, 18° 33′ 10. Humboldt 1808–1811, I, 27–28. Vgl. auch Humboldt 1814–1825, I, 102.

 [Schließen]
long. 1 h 14′ 25″ od. 18° 36′ 15″

Borda fand 1 h 14′ 24″[,] eine gewiß bewundernswürdige
Uebereinstimung. Zu bemerken ist hirbei [sic][,] daß in diesem
Calcul:

Tabelle aufklappen   Tabelle einklappen
36. 25 40.
[+] 66. 32. 51
[+] 28 28. 30
[=] 131. 27. 1.
65 43. 30
  Kommentar Ulrike Leitner
Vermutlich hat Humboldt den unteren Sonnenrand gemessen und diesen Wert korrigiert, um auf den Folgenden zu kommen. Anders ist diese Differenz nicht zu erklären.
 [Schließen]
29. 17. 50
Tabelle aufklappen   Tabelle einklappen
  Kommentar Carmen Götz
Im Manuskript zwischen den Werten 28 28. 30 und 29. 58.
 [Schließen]
½ angle hor.
29. 58
59° 56′ = 3 h 59′ 44″
12 h 0′ 51″
8 h. 45′ 58″ 8 h 1′ 7″
29′ 23″ 9 h 15′ 21″
9 h 15′ 21″. 1 h 14′ 14″ long.
Tabelle aufklappen   Tabelle einklappen
4′ 13.″ ret. 5 Juin
1′ 2″ 5–19 J.
24′ 8″ long. Madr.
29′ 23″ ret. sur
Paris
Anmerkung des Autors (am linken Rand) d’après   Kommentar Ulrike Leitner
Quenot, dans son voyage aux Indes, fixa, en 1792, la longitude de Sainte-Croix 18° 33′ 36″ […] (Humboldt 1808–1811, I, 29). In Quenot 1805 stehen diese Zahlen für Sainte Croix auf der Seite 328.

 [Schließen]
Quenot[,]
Voy. au Pondichery[,]
Zach, Oct. 1805[,]
p 328
[,]

S. Croix môle[,]
lat. 28° 29′ 46″
long. 18° 33′ 36″[,]
Pic lg. 18° 54′ 41″[,]
par deux Chro
nomètres.
Anmerkung des Autors (am linken Rand) u   Kommentar Ulrike Leitner
Vgl. Cook 1789. Die dritte Südseereise 1776–1779, bei der Cook sein Leben ließ, wurde nach der Reise von seinem Begleiter G. Forster herausgegeben.

 [Schließen]
Cooks 3te
Reise deutsch
a. die Länge von Madrid zu 24′ 8″ u b. der gleichförmige
Gang des Chron zu 4″.4 wie auf dem festen Lande vorausge-
sezt ist. Eigentlich lehrt der Chron.[,] da er Madrider Zeit
hält[,] daß der Unterschied von St. Croix u Madrid
in Zeit 50′ 17″ ist. Sollte dennoch   Kommentar Ulrike Leitner und Carmen Götz
M. Chaix hat Humboldt am 8. Mai 1799 die Madrider Ortszeit gegeben, die dieser bei seiner Abreise mitgenommen hat (vgl. Humboldt 1808–1811, I, 32). Damit konnte Humboldt die relative Zeit und die geographische Länge von Sainte Croix bestimmen, mit Korrektur der Ortszeit. — Vgl. auch Humboldt an Franz Xaver von Zach, Cumaná, 1. September und 17. November 1799 (Humboldt 1993, 50).

 [Schließen]
Herr Chaix
finden,

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Humboldt, Alexander von: Voyage d’Espagne aux Canaries et à Cumaná Obs. astron. de Juin à Oct. 1799 [= Tagebücher der Amerikanischen Reise I], hg. v. Carmen Götz und Ulrike Leitner unter Mitarbeit von Sandra Balck, Linda Kirsten, Ulrich Päßler, Eberhard Knobloch, Oliver Schwarz, Laurence Barbasetti und Regina Mikosch. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 11.05.2022. URL: https://edition-humboldt.de/v8/H0016412/16v


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016412/16v