Faksimile 87r
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 87r97

Alluvions d’or de Soimonofsk


p  Vgl. Bl. 85r

 [Schließen]
101
.

1. sur la Sakialga qui tombe dans
le Mias
.  Das Seifengebirge von Sojmonoskaja lagerte Rose zufolge auf Serpentin und weiterhin auf schwärzlich-grauem Kalkstein (Rose 1837/1842, II, 145 ).

 [Schließen]
Roche de dessous Serpentine

 Zolotnik: Gewichtsmaß (Russland), 0,75 Zolotnik entsprechen 3,20 g¾ sol dans  Pud: Gewichtsmaß (Russland), 100 Pud entsprechen 1,64 t100 p.

2) alluvion de Serebranca (Serebranca)

3) alluvion de Rossipucha. La
petite riv. de ce nom et
la Serebranca tombent
dans le Sakialga et le Sakialga dans le Mias donc
affluent d’affluent . A f(?)  über den ursprünglichen Text geschriebenlluv
de Rossipucha le plus riche  Zolotnik: Gewichtsmaß (Russland), 2,5 Zolotnik entsprechen 10,66 g
sol
et  Aršin: Längenmaß (Russland), 8 Aršin entsprechen 5,69 m8 archines de
puissance[.]

L’alluvion de  Das historische Goldseifenwerk Miaskaja nahe Karabaš, das zum Hüttenbezirk von Kyštym gehörte und sich laut Rose rund 40 Werst südwestlich dieser Stadt an der Ufern der Sakjelga befand (Rose 1837/1842, II, 144), nicht die weiter südlich gelegene Stadt Miass.

 [Schließen]
Miask
 Die Seifenwerke Miaskaja und Sojmonovkaja lagen Rose zufolge dicht hinter einander an den Ufern der Sak-Elga (Rose 1837/1842, II, 144).

 [Schließen]
 Versta: Längenmaß (Russland), 3 Versta entsprechen 3,20 km2 W de
Soimonof
renferme de  Das Kupfererz von Sojmonovskaja lag grösstenteils in Form von klein-nierenförmigem Malachit vor (Rose 1837/1842, II, 146f.; vgl. Humboldt 1844, I, 316).

 [Schließen]
pe über den ursprünglichen Text geschriebentits
morceaux de malachite
[.]


Kupfergrube von Soimonof über der Zeiletous les lavages de Soimonofsk
1) autour de la
 am rechten Rand Sakialga (et  Wahrscheinlich die zuvor genannten Sak-Elga-Zuflüsse Rossipucha und Serebranca.

 [Schließen]

ses affluens
) et
2) sur la Tscherem
schanka
p[.] e[.]
Aninski ⎡
Anmerkung des Autors (am linken Rand) vidimus


Weitere InformationInformationen ausblenden
 [Schließen]
Seredni Aninska
sand à  Zolotnik: Gewichtsmaß (Russland), 1,5 Zolotnik entsprechen 6,40 gsol.
auf Thonschiefer h 1-2 war aber hier seiger. Aber
Serpentinstein Gerölle.


Weitere InformationInformationen ausblenden
 [Schließen]
Tscheremsch. fließt in
Atkuss u. Atk. in Mias.

Entre Küschtim et le groupe des Toursche
ninof du Sud au nord alluvions d’or.

 am linken Rand Grou-
pes

1[.] les 3 lavages apellées  Bezogen auf Ortsbezeichnungen mit den russ. Namensbestandteilen ни́жний [nizhnij]: untere/r/s, сре́дний [serednij]: mittlere/r/s und ве́рхний [verchnij]: obere/r/s.

 [Schließen]
inf. moy et sup

de Borsowka  innerhalb der Zeile avec roche de saphir  Unleserliche Stelle [...] et  unter der ZeileGah-
nite.

2. lav. de  Goldwäsche nahe der Stadt Kasli, s.o.

 [Schließen]
Kaslinski
 Versta: Längenmaß (Russland), 30 Versta entsprechen 32,00 km30 W.  Kasli liegt rund 30 km nordnordöstlich von Kyštym.

 [Schließen]
au nord de

Küschtim sur la  Vermutlich der Kleine oder Große Mauk-Fluss westlich des Großen Kasli-Sees.

 [Schließen]
rivière Mauki. [sic]

pre aut(?)  innerhalb der Zeile près du  Wahrscheinlich der Große Kasli-See und nicht der südlich von diesem gelegene Kleine Kasli-See.

 [Schließen]
lac Kaslinski

3. lav. de Sinarskoya Osero  Versta: Längenmaß (Russland), 40 Versta entsprechen 42,67 km40 W.
de Küschtim encore autour d’un
lac.

Mine de cuivre de Soimonofsk , voyez p 84

peut devenir très importante; encore cuivre canal
en contact de deux roches (voyez


Weitere InformationInformationen ausblenden
 [Schließen]
Gumetsch

N Tagilsk, Bogo[s]lafsk ..) Couche de minerais à 1,5
(4,5° au NO). toit : Serpentine décomposée
 Unleserliche Stelle (1 Wort) [...] dans laquelle tous près du jour
un peu d’or. peut[-]être une alluvion placée
sur la serpentine, remplissant un creux (com̅e
à la Galerie de Beresowsk ..) D’autre pensent
que tous ce[s] Serpentin[es] – Mulen, tout le toit
est aufgeschwem̅t. Dubito Mur Calcaire blanc
grenu. Belles Malachites!

Près de la mine de Cuic [sic]re une carrière
de calc. blanc grenu très
Anmerkung des Autors (am linken Rand) marquabl. on voit ancienne
surface ondulée du rocher
comme travaillée par des eaux.
Cependant aujourd’hui tout sec et
ces ondulations couvertes
des sables orifers. Sur Rassipucha à
côté Calc. hor 8,2 perpend. Schwarze Ablösung.

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Humboldt, Alexander von: Fragmente des Sibirischen Reise-Journals 1829 [= Tagebücher der Russisch-Sibirischen Reise I], hg. v. Tobias Kraft und Florian Schnee unter Mitarbeit von Ulrich Päßler. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 7 vom 07.09.2021. URL: https://edition-humboldt.de/v7/H0005449/87r


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0005449/87r