Faksimile 76v
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 76v

 
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

Bildbeschreibung Größere geographische Skizze; Bleistift. Kommentar Der Elton-See mit den umliegenden Orten Dubovka, Kamyšin und Gurief, dem Berg Ulagan sowie dem Wohnort des Kirgisen-Khans Djangir (vgl. Mahlmann 1841a) samt Richtungsangaben gemäß Bergkompass und Entfernungsangaben in Werst. [Schließen]
   

Or

6,7(?) 6,4
 Versta: Längenmaß (Russland), 120 Versta entsprechen 128,02 km120 W
Dubofka

 Unleserliche Stelle [...]  über den ursprünglichen Text geschrieben9 ,2
 Versta: Längenmaß (Russland), 124 Versta entsprechen 132,28 km1 0(?)  über den ursprünglichen Text geschrieben2 4 W
Kamyschin

5,2
 Versta: Längenmaß (Russland), 21 Versta entsprechen 22,40 km2 5  über den ursprünglichen Text geschrieben1 W
Berg
Ulagan
1 Unleserliche Stelle [...] W
 Unleserliche Stelle [...] W vom
See.

7,2
 Versta: Längenmaß (Russland), 80 Versta entsprechen 85,34 km80 W
Chan
Djangir
Bukeef

Elton
10,4
Gurief

 Vgl. die französischsprachige Überarbeitung der vorliegenden Notizen auf Bl. 103v unten.

 [Schließen]
Cosakkenlinie(?)
 über der Zeile(Astrakhan Cosakken)  Kommentar Florian Schnee

Die Kosackenlinie von Uralsk entlang des Ural-Flusses bis zu dessen Mündung ins Kaspische Meer bei Gurief ist Teil der Orenburgschen Linie (vgl. Rose 1837/1842, II, 3.

Weitere InformationInformationen ausblenden
 [Schließen]
v Uralsk

auf(?)  Kommentar Florian Schnee

Vermutlich die auf halben Weg zwischen Uralsk und Zarizyn gelegene Ortschaft Aleksandrov Gaj.

Weitere InformationInformationen ausblenden
 [Schließen]
Alexandrows(?)gay

im Elton See, am
nächsten v. uns 300
250 W / aber(?) Kirgies.(?) land(?)  unter der Zeile20 W(?)
Der Salzsee nordwestlich des Elton-Sees, heute Gor’ko-Solënoye genannt, wird auf Mahlmanns "Karte des Landes zwischen dem untern Laufe der Wolga und des Ural" als Bittersee bezeichnet (Mahlmann 1841a). Der Weg nach Kamyšin führt am nördlichen Seeufer vorbei. Die Bezeichnung "Görka Osero" (von russ. горько [gor'ko]: bitter; о́зеро [ozero]: See) beschreibt die Besonderheit des Wassers, fungiert hier aber zugleich als Eigenname.


Weitere InformationInformationen ausblenden
 [Schließen]
Bittersee auf Weg nach Kamischin
über Nicolayefskaya heißt
Gorkä Osero (Bittrersee)

 Versta: Längenmaß (Russland), 30 Versta entsprechen 32,00 km3 0  über den ursprünglichen Text geschrieben5 W. vom Elton
(Bolschi Batkull
auch Bittersee  innerhalb der ZeileSalzsee
im(?) Astrachansch[en]
Gouv
 Unleserliche Stelle [...] aber Salz
bitter.
 Kommentar Florian Schnee

Vermutlich der südlich des Elton-Sees gelegene Salzsee Baskunčak, für den Rose synonym die Bezeichnungen Baskuntschatschische[r] Salzsee oder Bogdo See verwendet, da sich an dessen südlichem Ufer der Berg Bol’šoe Bodgo erhebt (vgl. Rose 1837/1842, II, 220, 269). Humboldts "Bachda" könnte eine fehlerhafte Transliteration von "Bogdo" sein.

Weitere InformationInformationen ausblenden
 [Schließen]
Bachda(?)
= Elton
Salz ge(?) Unleserliche Stelle [...] ist(?)
Astrachan
 Versta: Längenmaß (Russland), 60 Versta entsprechen 64,01 km6(?)0 W v. Elton[)]


süße Brunnen
7[°],5 7°,0 air 17° R
(3 t)
 Humboldt führt die auf den 7. Oktober 1829 datierte Messung in dem 4 t. tiefe[n] Brunnen bei Djetkur in der Steppe, auf der Strasse von Dubowka zum Elton-See auch in Central Asien an, korrigiert die Wassertemperatur jedoch auf 10.5° (Humboldt 1844, II, 414, Nr. 64).

 [Schließen]
Djetkur
(4) t in Steppe
8[°],4 R.


Dumbofka
 am linken Rand27 Sept.
341,3 th b. 14[°],5
air 13° à 10h
Dumbofka 27 Sept


seit(?) Dumbofka  Unleserliche Stelle (1 Wort) [...]
 Vermutlich die Sarpa-Hügelkette, vgl. Mahlmann 1841a, nach Norden bis Kamyšin

 [Schließen]
Hügelketten

alle OrOc  Dass hier eine Ausrichtung der Hügel entsprechend hora 8 auf dem Grubenkompass der Bergleute gemeint ist, geht aus der französischsprachigen Überarbeitung dieser Notizen auf Bl. 97v unzweifelhaft hervor.

 [Schließen]
nahe(?) St. 8

337,3 th b. 17[°],6 air
17[°],7 (3h n. mittag(?) sur(?) pla-
teau 3 W westl v. Czari
zin
[)]


Czaritzin an(?) Wolgah
341,6 th b 17[°],5 air 17[°],8.


Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Humboldt, Alexander von: Fragmente des Sibirischen Reise-Journals 1829 [= Tagebücher der Russisch-Sibirischen Reise I], hg. v. Tobias Kraft und Florian Schnee unter Mitarbeit von Ulrich Päßler. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 6 vom 13.10.2020. URL: https://edition-humboldt.de/v6/H0005449/76v


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0005449/76v