Faksimile 77v
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 77v

 Nicht transkribierte Stelle (1 Seite) [...]

 
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

Bildbeschreibung Bleistiftskizze in der Mitte der Seite am linken Rand. Kommentar Cyrus bzw. Kyros ist der antike Name des Flusses Kura. Auf Bl. 98v erwähnt Humboldt "gebrannte Flachsteine opposée à la bouche du Koura". Vielleicht stellt die Skizze die Lage und räumliche Anordnung dieser Steine in der Mündung der Kura ins Kaspische Meer dar. [Schließen]
   

 Vgl. die Überarbeitung dieser Passage auf Bl. 89v.

 [Schließen]
 am linken RandKirg tibit untere(?) Wolle der Ziegen(?)
dj(?) jounsch(?) unter der Zeiledjunsch tart(?)
kosi puch russ duvet des(?) chèvres
ischke, chevre(?) über den ursprünglichen Text geschriebenhèvre (Kirg)

 am linken RandAstrak 339, T. (4 F(?)) th b 12°,4 air 10[°],2
4h Nachmittags (2. Oct )

 am linken RandSee
8h½,
Wasser 11[°],2 Luft 13° (15 W südl. v
Von russ. маяк [mayak]: Leuchtturm, Turm. Der Leuchtturm auf der Südspitze von Chetyre Bugra, der südlich der Wolga -Mündung ins Kaspische Meer gelegenen sog. Vierhügelinsel. Die einfache hölzerne, mit Seilen abgespannte Konstruktion (vgl. Humboldts Beschreibung auf Bl. 108v; Rose 1837/1842, II, 320f.) war vermutlich 1741 auf frühere Weisung Peter I. hin errichtet worden. Als Mayak wurden auch Befestigungsanlagen in der Kirghisensteppe bezeichnet (vgl. Rose 1837/1842, II, 189 Anm.).


Weitere InformationInformationen ausblenden
 [Schließen]
Mayak
 Bei der Übernahme dieser Messung im Kaspischen Meer in den zweiten Band von "Central-Asien" gibt Humboldt den Uhrzeit mit 8h Morgens und eine Wassertiefe von 9 Fuss an. Die korrigierten Temperaturen beziffert er auf 14,0° (Wasser) und 16,2° (Luft), (Humboldt 1844, II, 422, Nr. 37).

 [Schließen]
9 über der Zeile12Fuß
.
Seichtes(?) näher(?)f(?)ad.  am rechten RandxxH/Gxxxx xxxxx
Sudost und(?)
Nord West
auch O-W

 Vgl. die Überarbeitung dieser Notizen auf Bl. 87v.

 [Schließen]
100 pud Fisch 7 - 8 pud Cav

40000 Astr 60000  Unleserliche Stelle [...] /M = 12-15 r
Astrabad Siffur(?)  Unleserliche Stelle [...] ura Salian


 Pied: Längenmaß (Frankreich), 12 Pied entsprechen 3,90 m12 Fuß dik  Unleserliche Stelle (1 Wort) [...] und  Aršin: Längenmaß (Russland), 8 Aršin entsprechen 5,69 m8 arsch tief(?)
¼  Unleserliche Stelle (1 Wort) [...] über Jahr


 Aus der Überarbeitung dieser Notizen auf Bl. 109r geht hervor, dass mit der ersten Angabe die Zolleinnahmen zum Zeitpunkt der Reise beziffert werden, mit der zweiten hingegen ein früherer Vergleichswert.

 [Schließen]
 Durch Überschreibung unleserliche Stelle [...]  über den ursprünglichen Text geschrieben480000 r. douane Astrach [,] seit
 Unleserliche Stelle (1 Wort) [...] 65(?) über den ursprünglichen Text geschrieben700000 r
 unter der Zeile= 118000
  Kommentar Florian Schnee

Vermutlich zum Vergleich Angabe der Zolleinnahmen der südlich des Baikalsees gelegenen Handelsstadt und Zollstelle Kjachta, über die seit dem Vertrag von Kjachta 1727 der russisch-chinesische Warenverkehr abgewickelt wurde.

Weitere InformationInformationen ausblenden
 [Schließen]
7'-8. ni über den ursprünglichen Text geschriebenmll Kiachta

Kloster Pacrofsk unter der Zeiledicunt(?) jezt außer(?) Wasser(?)
Kur Gegr u. Ghilan Sprache(?)
Salian türkisch
Sinzele russ (Anselé pers(?) Die Hafenstadt Enzeli (Bandar-e Anzali) ist rund 25 km nordwestlich von Rascht an der Südwestküste des Kaspischen Meeres gelegen.


Weitere InformationInformationen ausblenden
 [Schließen]

port  Unleserliche Stelle [...] Rasched

( Vermutlich Lazar Ekimovič Lazarev.

 [Schließen]
Mr Lazaref
Col.  Vermutlich Hinweis auf die Herkunft des russisch-armenischen Offiziers Lazar Ekimovič Lazarev.

 [Schließen]
Arm
)

 Vermutlich Anfang der Abkürzung „Kirg.“ als Hinweis auf einen kirgisischen Terminus.

 [Schließen]
 am linken RandKi
 Vermutlich kirgischer Begriff für eine Art wollenen Schal; vgl. Humboldts Aufzeichnungen auf Bl. 97v.

 [Schließen]
tirmanamas

Fürst Seredschab
Batur Ubaschi
 Unleserliche Stelle (1 Wort) [...]
Tscherginka
landut(?) p 169(?)

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Humboldt, Alexander von: Fragmente des Sibirischen Reise-Journals 1829 [= Tagebücher der Russisch-Sibirischen Reise I], hg. v. Tobias Kraft und Florian Schnee unter Mitarbeit von Ulrich Päßler. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 11.05.2022. URL: https://edition-humboldt.de/v8/H0005449/77v


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0005449/77v