Faksimile 106r
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 106r67

Capt Cochrane 1820–1823 über 30.000 miles
=  Versta: Längenmaß (Russland), 48.000 Versta entsprechen 51.206,40 km48.000 W Pénins[.] Kamtsch. schönes Bauholz[.]
Peter Paul(?). Winter nur  Réaumur: Temperaturmaß, 21 Réaumur entsprechen 26,25 °C-21° R [,] meist nur bis 12–15°,
p 390. – Nyschney Kolymsk  Réaumur: Temperaturmaß, 42 Réaumur entsprechen 52,50 °C-42° R Wrang, p 334
(in Jakuts -47°) Cosaken in N. Kol ( A(?)u
Kolyma 3 Aug -1°,5 R p 283 (30 Aug Wrang. eingefroren
im Fluß Kol.  Noss oder Noß war offenbar die zeitgenössische Transliteration von russ. Мыс [Mys]: Kap, Landzunge, Vorgebirge. Das Kap stellte bis Anfang des 19. Jahrhunderts den äußersten nordöstlichen Rand des bekannten Sibirien dar; jenseits davon war terra incognita. Dies zeigt auch die Karte Nordost-Sibiriens von John Dundas Cochrane, die Humboldt im Anschluss lobend erwähnt.

 [Schließen]
Shelatskoi Noss
v(?). Wr.  Unleserliche Stelle (1 Wort) [...]
 Unleserliche Stelle (1 Wort) [...] . Mr Hedenstrom 1809–1811 in Neu Sibir
p 179.

Climat

à Irkutzk la terre d(?)égèle entièrement T(?)  Unleserliche Stelle [...]
en été [,] mais à  Ob Humboldt sich hier auf den russischen Verwaltungsbezirk Jakutsk (Jakutien) oder die Stadt gleichen Namens bezieht, lässt sich nicht zweifelsfrei klären.

 [Schließen]
Jakutsk
d’en haut
 Pied: Längenmaß (Frankreich), 1,5 Pied entsprechen 0,49 m1½ pies sans glace, puis strate glacé[e]
 Pied: Längenmaß (Frankreich), 6 Pied entsprechen 1,95 m6 pies et un peu plus, puis non gla-
[e]. Très connue(?) à cause des   sépul
tures
 . Vid. Mr Stranmack. Il croit
Irkutzk plus chaud que Tobolsk, Ochotsk
plus chaud que Jakutsk que avec
Nyschney Kolymsk la plus froide
des villes Sibériennes.

Irkuzk plus chaud que Tobolsk. A Woronest pas gélé le
mercure en 20 ans. Woron et Tula un peu
plus chaud que Pétersb en hiver. pommes cultivé[e]s
à Tula [.]

Géognosie générale p 80.

alle rechte[n] Ufer höher: Wolga, Irtisch, Ob, und
Lena an der beide Ufer hoch aber rechte höher. (Am
Jenisei beide Ufer sehr niedrig) Doch rechte Ufer höher
an Yana und Indigirka östlich von Lena. Fort
sezung des Apfelgebirges.  am unteren Rand ⎡hängt aber auch zusam̅en mit
hohen Bergrükken (Wasserschei
de
) der NÖstl läuft
 am linken Randzwischen
Ochotsk und
Alak Youma.
Map of Cochr.
gegen Ausfluß der Lena
am rechten Ufer 5° nördl. von Nischney Wilnisk
in  Cochrane's schöner Carte des östl. Sibiriens    Unleserliche Stelle (1 Wort) [...]
br. – Merkwürdig wie von H Unleserliche Stelle (1 Wort) [...] zwischen Altai
und Irkutzk (Baikal. Ob sich westl, Lena sich östl.
krümmt und Jenisei gerade nördl herabfließt.
So  plana inclinata  . Jenseits (östl) v. Lena
fängt eigenes Bergsystem an,  Unleserliche Stelle (1 Wort) [...] nördl. und nordöstl
bis gegen das Eismeer verlaufend. Doch wie alle Flüsse
Caspischen und Schwarzen Meers nahe bei Baltischem
Meer entspringen, so umgekehrt Flüsse östl. v. Lena
Aldon, Jana, Indigirka nahe bei Südsee.

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Humboldt, Alexander von: Fragmente des Sibirischen Reise-Journals 1829 [= Tagebücher der Russisch-Sibirischen Reise I], hg. v. Tobias Kraft und Florian Schnee unter Mitarbeit von Ulrich Päßler. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 7 vom 07.09.2021. URL: https://edition-humboldt.de/v7/H0005449/106r


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0005449/106r