Faksimile 101r
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 101r75

Mesures bar. d’Orenbourg à
Moscou par  Hofmann, der Humboldt vom 3. bis zum 26. September 1829 begleitete, hatte Humboldt sein Barometer überlassen, nachdem dessen eigenes Barometer beim Aufstieg auf den Taganay am 8. September 1829 zerbrochen war. Am 27. Oktober 1829 , dem Tag vor der Ankunft in Voronež, ging auch das von Hofmann erhaltene Instrument zu Bruch.

 [Schließen]
le   Bar. de
Parrot   cédé par Mrs Hofman
et Helmersen
.

14 Sept v. st. Orenbourg. maison
de l’ Ursprünglich politisches und militärisches Oberhaupt der Kosaken; unter russischer Herrschaft vom Kaiser bestimmter Gouverneur und militärischer Befehlshaber.

 [Schließen]
Ataman
Timaschof

 am linken Rand336,4 341,7 lignes. fr. th. bar. 13°,4 R
air 12°,7  Die Messung erfolgte am Morgen des 26. September 1829 vor der Abreise von Orenburg nach Uralsk.

 [Schließen]
à 8 h mat
(15
pies au-dessus du pavé
bleu. (Bar en mouve
ment ascensional depuis 1.
jour.)

Tatistscheva Krepost 338,2
th b. 18°,2 air 16°,4  Die Messung erfolgte am Nachmittag des 26. September 1829 . Die Reisegesellschaft war am Morgen in Orenburg aufgebrochen; am Abend erreichte sie Nižne Ozernyja, die westlich von Tatiščevo gelegene dritte Station auf dem Weg flussabwärts entlang des Ural nach Uralsk (vgl. Rose 1837/1842, II, 231).

 [Schließen]

à 3¾h soir
. bleu


 Die Reisegesellschaft traf von Orenburg kommend am Morgen des 27. September 1829 in Kirsanovo ein (vgl. Rose 1837/1842, II, 232).

 [Schließen]
15 Sept Kirsamofski
Vorpost

339,9 th b. 12°,2 air 11° (di
manche). Belle vallée de
l’Ural ou Jaik, rive
droite encore la plus élevée.  am linken RandPrès
Simbirsk
et Sa
mara

vers le
sud commence
ment pommes
et fruits.


16 Sept Ville d’Uralsk  Laut Rose war das Haus des Atamans eins der schönsten in Uralsk und auch im Innern auf das eleganteste eingerichtet(Rose 1837/1842, II, 232).

 [Schließen]
maison
du Général B

341,7 th b. 12[°],4. air 11[°],6
4 h soir


17 Sept

339,3 th b. 13°,8 air 12[°]
Kurmanova. 8 h mat  am linken Rand Strabo:
Manque
absolu de
Conifères (à l’excep
tion d’une
petite Epha
dra
) d’ Orenb. à
Uralsk,
Samara[,]
Astrachan

17 Sept

5 h soir village Moika
339° [sic],0. th b. 19[°]½ air 15°,4


18 Sept.  Der Samara-Fluss war Humboldt als Fundort ungewöhnlicher Botanica bekannt. In einem Dankesbrief an den Georg-Forster-Biographen Heinrich König schreibt der schon greise Humboldt 1858: [I]n meiner sibirischen Expedition betrat ich [die] Ufer der Samara, von wo der alte Forster den so seltsam verwilderten Weizen an Linné nach Upsala schickte, ich 1829, Reinhold Forster mit Georg, als Knaben, 1765, vier Jahre, ehe ich geboren war (Humboldt 1987, 217).

 [Schließen]
Villa de Samara

( Pied: Längenmaß (Frankreich), 7 Pied entsprechen 2,27 m7 p. sur le niveau des
eaux du Wolga) 9 h ½ mat

341,5 th b 13°,5 air 10°,2


19 Sept passage de Wolga
vis-à-vis Batrak 341,7

th b. 13°,2 air 12°,4 à
2 h a.-midi ( Pied: Längenmaß (Frankreich), 9 Pied entsprechen 2,92 m9 p. au-dessus du
niveau du Wolga.[)]


20 Sept maison de poste de
Schiroki Buirac 337,2

th b. 11,8 air 10,2
à 9 h mat. la maison
sur une colline; je suppose
cependant un mouvement
descendant du bar.

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Humboldt, Alexander von: Fragmente des Sibirischen Reise-Journals 1829 [= Tagebücher der Russisch-Sibirischen Reise I], hg. v. Tobias Kraft und Florian Schnee unter Mitarbeit von Ulrich Päßler. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 7 vom 07.09.2021. URL: https://edition-humboldt.de/v7/H0005449/101r


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0005449/101r