Jesuitischer Missionar an den Flüssen Casanare, Meta und Orinoco; fuhr den Orinoco hinauf soweit es ihm möglich war, um die Naturgeschichte des Landes zu erforschen; 1738 Rektor des Jesuitenkollegs in Cartagena; publizierte sein Werk „El Orinoco ilustrado“ nach seiner Rückkehr nach Spanien 1741 in Madrid; kehrte nach Amerika zurück, starb in seiner Mission in den Llanos


    Alternative Namen bzw. Schreibungen: 
  • Joseph Gumilla

Erwähnt in Tagebüchern

      Voyage d’Espagne aux Canaries et à Cumaná Obs. astron. de Juin à Oct. 1799 [= Tagebücher der Amerikanischen Reise I]

    • 35r

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Links zu externen Ressourcen

GND-ID: http://d-nb.info/gnd/123420660

Zitierhinweis

Gumilla, José. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 6 vom 13.10.2020. URL: https://edition-humboldt.de/v6/H0013718


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0013718