gebürtige Deutsche und Ehefrau des Fürsten Dimitri Alexejewitsch Golicyn; mit F. H. Jacobi befreundet, lebte seit 1779 in Münster (Westfalen)


    Geburtsname: 
  • Amalie von Schmettau
    Alternative Namen bzw. Schreibungen: 
  • Amalie von Schmettau;
  • Amalie von Gallitzin;
  • Amalja Golicyna

Nachweise in gedruckten Editionen

Jugendbriefe

Humboldt, Alexander von (1973): Die Jugendbriefe Alexander von Humboldts 1787-1799. Herausgegeben und erläutert von Ilse Jahn und Fritz G. Lange. Berlin: Akademie-Verlag (Beiträge zur Alexander-von-Humboldt-Forschung, 2).

    In den Quellen
  • Nr. 73

      Die Erstellung der Datenbestände der Register ist ein fortlaufender Prozess, Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Hinweise, Ergänzungen, Berichtigungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de

      Zitierhinweis

      Golicyn, Fürstin Adelheid Amalia von. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 11.09.2019. URL: https://edition-humboldt.de/v5/H0013545


      Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

      https://edition-humboldt.de/H0013545