spanischer Hieronymit; Beichtvater der Königin Maria Luisa; seit 1773 in Lima, mit der Bücherzensur beauftragt, jedoch von der Inquisition angeklagt, da er die eingezogenen Bücher verschenkte oder verkaufte und damit die Gedanken der Aufklärung verbreitete; Sekretär der „Sociedad Académica de Amantes del País“; Herausgeber des „Mercurio Peruano“; Direktor der Universitätsbibliothek, Humboldt verdankte ihm zahlreiche Auskünfte, Pater des Escorial, 1802 in Lima


    Alternative Namen bzw. Schreibungen: 
  • Cisneros

Nachweise in gedruckten Editionen

Briefe der Reise in die amerikanischen Tropen

Humboldt, Alexander von (1993): Briefe aus Amerika 1799-1804. Bearbeitet von Ulrike Moheit. Berlin: Akademie Verlag (Beiträge zur Alexander-von-Humboldt-Forschung, 16).

    In den Quellen
  • Nr. 94

      Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

      Zitierhinweis

      Cisneros, Diego de . In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 11.05.2022. URL: https://edition-humboldt.de/v8/H0013072


      Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

      https://edition-humboldt.de/H0013072

      Versionsgeschichte

      Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der edition humboldt digital vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit • hervorgehoben.