nach einer Legende (6. Jh.) lauten die Namen Kaspar, Melchior und Balthasar. Ihre Gebeine wurden im 4. oder 6. Jh. von Konstantinopel nach Mailand, 1164 durch Erzbischof Reinald von Dassel nach Köln gebracht


    Alternative Namen bzw. Schreibungen: 
  • Heilige Drei Könige des Morgenlandes;
  • Heilige Drei Könige

Nachweise in gedruckten Editionen

Tagebuch Reise mit van Geuns 1789

Humboldt, Alexander von; Geuns, Steven Jan van (2007): Tagebuch einer Reise mit Alexander von Humboldt durch Hessen, die Pfalz, längs des Rheins und durch Westfalen im Herbst 1789. Herausgegeben von Bernd Kölbel und Lucie Terken unter Mitarbeit von Martin Sauerwein, Katrin Sauerwein, Steffen Kölbel und Gert Jan Röhner. Berlin: Akademie Verlag (Beiträge zur Alexander-von-Humboldt-Forschung, 26).

    In den Quellen
  • S. 204/205
  • S. 307

      Die Erstellung der Datenbestände der Register ist ein fortlaufender Prozess, Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Hinweise, Ergänzungen, Berichtigungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de

      Links zu externen Websites

      GND-ID: http://d-nb.info/gnd/118638874

      Zitierhinweis

      Drei Heilige Könige. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 3 vom 14.09.2018. URL: https://edition-humboldt.de/v3/H0012382


      Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

      https://edition-humboldt.de/H0012382