aus Radevormwalde im Bergischen Land stammende Familie, seit 1656 in der Stadt Krefeld. 1720 gründete Peter von der Leyen die erste Nähseidenfabrik, 1724 folgte die Seidenfärberei (mit den Brüdern Johann, Friedrich und Heinrich); 1760 Gründung einer Stiftung zur Unterstützung notdürftiger Mitglieder der Mennonitengemeinde, den Glaubensbrüdern der Familie von der Leyen, sowohl Unternehmertum als auch spätere politische Betätigung prosperieren, bis 1815 die unternehmerische Seite nicht wiedr zu ihrem altenErfolg geführt werden konnte (Kontinentalsperre, Franzosenbesatzung)


Nachweise in gedruckten Editionen

Tagebuch Reise mit van Geuns 1789

Humboldt, Alexander von; Geuns, Steven Jan van (2007): Tagebuch einer Reise mit Alexander von Humboldt durch Hessen, die Pfalz, längs des Rheins und durch Westfalen im Herbst 1789. Herausgegeben von Bernd Kölbel und Lucie Terken unter Mitarbeit von Martin Sauerwein, Katrin Sauerwein, Steffen Kölbel und Gert Jan Röhner. Berlin: Akademie Verlag (Beiträge zur Alexander-von-Humboldt-Forschung, 26).

    In den Quellen
  • S. 210/211
  • S. 286
  • S. 310
  • S. 377
  • S. 381

      Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

      Zitierhinweis

      Leyen, von der. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 7 vom 07.09.2021. URL: https://edition-humboldt.de/v7/H0004509


      Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

      https://edition-humboldt.de/H0004509

      Versionsgeschichte

      Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der edition humboldt digital vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit • hervorgehoben.