1432–45 14. König (Señor) der Kanarischen Inseln; Sohn von Alfonso de las Casas. Dieser hatte die Inseln 1420 von Juan II. von Kastilien erhalten, aber um ihren Besitz 10 Jahre mit dem Conde de Niebla streiten müssen, der ihm die Inseln schließlich 1430 gegen 5000 maurische Doblas (Goldmünzen) überließ


    Alternative Namen bzw. Schreibungen: 
  • Casas

Die Erstellung der Datenbestände der Register ist ein fortlaufender Prozess, Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Hinweise, Ergänzungen, Berichtigungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de

Zitierhinweis

Las Casas, Guillen de. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 11.09.2019. URL: https://edition-humboldt.de/v5/H0004346


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0004346