deutscher Chemiker; 1790–1792 Studim derNaturwissenschaften in Göttingen, 1794 außerordlicher Professor und ab 1796 ordentlicher Professor der metallurgischen Chemie an der Bergakademie in Freiberg, entdeckte 1796 den Schwefelkohlenstoff, richtete 1796/97 das erste Hochschullaboratorium der Welt ein


    Alternative Namen bzw. Schreibungen: 
  • Wilhelm August Eberhard Lampadius

Nachweise in gedruckten Editionen

Jugendbriefe

Humboldt, Alexander von (1973): Die Jugendbriefe Alexander von Humboldts 1787-1799. Herausgegeben und erläutert von Ilse Jahn und Fritz G. Lange. Berlin: Akademie-Verlag (Beiträge zur Alexander-von-Humboldt-Forschung, 2).

    In den Quellen
  • Nr. 322
  • Nr. 377
  • Nr. 378
  • Nr. 382
  • Nr. 383
  • Nr. 388
  • Nr. 414

      Tagebuch Reise mit van Geuns 1789

      Humboldt, Alexander von; Geuns, Steven Jan van (2007): Tagebuch einer Reise mit Alexander von Humboldt durch Hessen, die Pfalz, längs des Rheins und durch Westfalen im Herbst 1789. Herausgegeben von Bernd Kölbel und Lucie Terken unter Mitarbeit von Martin Sauerwein, Katrin Sauerwein, Steffen Kölbel und Gert Jan Röhner. Berlin: Akademie Verlag (Beiträge zur Alexander-von-Humboldt-Forschung, 26).

        In den Quellen
      • S. 65

          Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

          Zitierhinweis

          Lampadius, Wilhelm August. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 6 vom 13.10.2020. URL: https://edition-humboldt.de/v6/H0004288


          Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

          https://edition-humboldt.de/H0004288