1710 wurde die Manufaktur unter dem Namen „Ansbacher Fayencemanufaktur“ von Markgraf Wilhelm Friedrich gegründet. Ab 1758 hieß sie „Porzellanmanufaktur Ansbach-Bruckberg“, 1806 wurde sie privatisiert und 1860 folgte der Konkurs.

    Alternative Namen bzw. Schreibungen: 
  • Ansbacher Fayencemanufaktur

1763–1860

Bruckberg (Mittelfranken), Jagdschloss Bruckberg

[ID wurde in Normdatei nicht gefunden]

Erwähnungen in der Chronologie

Die Erstellung der Datenbestände der Register ist ein fortlaufender Prozess, Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Hinweise, Ergänzungen, Berichtigungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de

Zitierhinweis

Porzellanmanufaktur Ansbach-Bruckberg. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 11.09.2019. URL: https://edition-humboldt.de/v5/H0018028


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0018028

Versionsgeschichte