08. April 1835

Wilhelm von Humboldt stirbt in Tegel. H. weilt in den letzten Tagen mehrfach bei ihm.

10. Juni 1835

H. in Paretz (B: 10. und 12.6.; am 26.6. wieder in Berlin eingetroffen); Friedrich Wilhelm III. ist seit dem 9.6. in Paretz, am 12.6. reist er über Spandau nach Charlottenburg, 19.6. Pfaueninsel, 20.6. Paretz, 23.6. zurück nach Charlottenburg.

01. Juli 1835

H. reist früh 4 Uhr von Berlin nach Teplitz ab. Rückkehr um den 29.7.Reisedaten Friedrich Wilhelm III.: 30.6. Abreise, 1.7. Ankunft in Teplitz, 24.7. Abreise, 25.7. Ankunft in Potsdam.

21. Juli 1835

Von Teplitz aus auf dem Milleschauer.

06. August 1835

H. reist von Berlin nach Paris ab. Reiseroute: Altona (7.8.; Besuch bei Schumacher), mit dem Dampfschiff in 55 Stunden von Cuxhaven nach Le Havre. Von dort reist er am 12.8. auf dem Wasserwege mit A. Valenciennes nach Rouen. H. trifft am 15.8. in Paris ein und bleibt bis Ende Dezember dort. Er wohnt kurze Zeit im Hôtel des Princes, dann im Hôtel de Londres, Rue des Petits Augustins n. 3. H. erhält in Paris den Auftrag des Königs Friedrich Wilhelm III., während der Abwesenheit des preußischen Gesandten unmittelbar über die Zustände und Ereignisse in Paris zu berichten.

17. August 1835

H. liest im „Institut“ eine „Note sur des empreintes de pieds d'un quadrupède, dans la formation de grès bigarré de Hildburghausen“.

21. September 1835

H. legt im „Institut“ Ehrenbergs „Naturreich des Menschen“ vor.

28. Dezember 1835

Etwa an diesem Tage tritt H. seine Rückreise von Paris nach Berlin an.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt-Chronologie. Hg. von Ingo Schwarz. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. URL: http://edition-humboldt.de/X0000001

Suche



Suchoptionen

Sucht auch in den Briefen, die in dieser Edition vorliegen. Zu den Briefen
Sucht auch in Texten Humboldts, die im Deutschen Textarchiv digitalisiert vorliegen. Diese Funktion benutzt den DTA/DDC Open Search Wrapper.


Anzeigeoptionen

Hinweis: Sowohl correspSearch als auch die Digitalisate-Bibliographie stellen nur Metadaten bereit. Diese Anzeigeoptionen können daher nur verwendet werden, wenn oben kein Suchbegriff angegeben wurde.

Sucht auch nach Briefen von und an Humboldt auf correspSearch. Keine Volltextsuche möglich.
Sucht auch in der Digitalisate-Bibliographie von Humboldts Texten, die auf avhumboldt.de zur Verfügung gestellt wird.


Die Erstellung der Datenbestände der Chronologie ist ein fortlaufender Prozess, Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Hinweise, Ergänzungen, Berichtigungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.