H., der seine Reise von Kungur nach Jekaterinburg auch über Nacht fortgesetzt hat, nimmt um halb 4 Uhr morgens eine barometrische Messung in Grobowskoje vor. Gegen 5 Uhr früh setzt er "bei anbrechendem Morgen" über die Tschussowaja. Wenig später gelangt er zur Eisenhütte Bilimbajewsk an der Westflanke des Mittleren Ural. Nach einem Besuch des Hüttenwerks Nischne Schaitansk setzt er die Fahrt über Taliza und Nowaja Alexejewskaja fort. Am Nachmittag erreicht er Räschety, kurz darauf Jekatarinburg. Seine Begleiter Rose und Ehrenberg treffen nach einer geologischen Erkundung des westlichen Umlands am Abend in der Stadt ein.

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Schwarz, Ingo (Hg.): Alexander von Humboldt-Chronologie (15. Juni 1829) . In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 11.05.2022. URL: https://edition-humboldt.de/v8/H0019360


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0019360