H. und Bonpland brechen von Caracas aus zur Orinocoreise auf. Reiseroute: Gneisgebirge EI Higuerote (8.2.), Hacienda des José de Manterola im Tal des Río Tuy (9.–11.2.), Victoria am See von Valencia (11.–12.2.), La Concepción, Hacienda der Familie Ustáriz (13.2.), Maracay (13./14.2.), Tapatapa am Vorgebirge EI Portachuelo (14.2.), Hacienda de Cura, Besitz des Grafen Domingo Tovar (1762–1807), (14.–21.2., am 18.2. Besuch der heißen Quellen von Mariara), Punta Zamora, Guacara (21.2.), Mocundo (22.2.), Nueva Valencia (22.–26.2.), Trinchera (heiße Quellen, 27.2.), Puerto Cabello (27.2.–1.3.), Barbula (l.3.), Guacara (Familie des Marqués del Toro, 4.–6.3.), zurück nach Nueva Valencia (6.–8.3.), Guige (8.3.), Villa de Cura (9./10.3.). Eintritt in die Llanos (Savannen). San Juan de los Morros (11.3.), Parapara, Ortiz Flores, Mesa de Paja (12.3.), El Caimán (La Guadelupe; 13.3.), Calabozo (14.–24.3.; Versuche mit Zitteraalen).

Die Erstellung der Datenbestände der Chronologie ist ein fortlaufender Prozess, Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Hinweise, Ergänzungen, Berichtigungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Schwarz, Ingo (Hg.): Alexander von Humboldt-Chronologie (7. Februar 1800). In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 27.05.2019. URL: https://edition-humboldt.de/v4/H0014897


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0014897

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der edition humboldt digital vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit einem Punkt gekennzeichnet.