H. bricht an diesem Tage von Bayreuth aus zu einer Reise nach Oberitalien sowie in die Schweizer und Französischen Alpen auf. Reiseroute des ersten Teils der Reise (gemeinsam mit von Haeften): München, Innsbruck, Hall in Tirol, Trient (B: 28.7.), Treviso, Venedig, Verona, Padua, Euganeen, Vicenza, Parma, Mantua, Genua, Pavia, Mailand (B: 26.8.), Lago Maggiore, St. Gotthard, Luzern (B: 2.9.), Grindelwald, Genf, Bern, am 12.9. nach Thun (von hier bis Basel als Begleiter Hardenbergs), über den Thuner See nach Unterseen, Interlaken und nach Grindelwald, Besichtigung des Gletschers (13.9.), nach Lauterbrunnen, über den Thuner See zurück nach Thun (14.9.), durch das Emmental und über Langnau, über die Hasenmatt (höchste Erhebung im Kanton Solothurn) und Burgdorf (15.9.), nach Solothurn, Besteigung des Weissenstein mit Hardenberg, Übernachtung in einer Sennhütte (16.9.), nach Basel (17.9.), am 18.9. von Basel über Schaffhausen (etwa 20.9.) nach Konstanz (?), von wo von Haeften allein zurückreist. Reiseroute des zweiten Teils der Reise (gemeinsam mit J. K. Freiesleben): Zürich, Aarau, Bern (B: 30.9.), Genf, Servoz, Chamonix, Tal von Chamonix, Vallorcine, durch das Wallis auf den St. Bernhard, Bourg-St. Pierre (2 Tage), Bex-les-Bains, Aigle, Vevey, Fribourg, Bern (B: 17.–20.10., 17.10. erneutes Zusammentreffen mit Hardenberg), Thun, Interlaken, Lauterbrunnen, Grindelwald, Brienz, Haslital und Sachseln am Sarner See, Altdorf, St. Gotthard, Airolo, Faido, zurück über Luzern, Zürich (31.10. abends), Schaffhausen (B: 5.11., Abreise für den 6.11. vorgesehen), Öhningen am Bodensee, Bayreuth (B: 20.11.).

Die Erstellung der Datenbestände der Chronologie ist ein fortlaufender Prozess, Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Hinweise, Ergänzungen, Berichtigungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Schwarz, Ingo (Hg.): Alexander von Humboldt-Chronologie (17. Juli 1795). In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 4 vom 27.05.2019. URL: https://edition-humboldt.de/v4/H0014620


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0014620

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der edition humboldt digital vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit einem Punkt gekennzeichnet.