H. überträgt durch gerichtlichen Vertrag seine Habe mittels Schenkung an seinen Diener Seifert und behält sich bis zu seinem Tode nur den Nießbrauch vor. Ausgenommen werden davon die wissenschaftlichen Aufzeichnungen und Materialien, unter anderem seine „Reisetagebücher“ und die sogenannten Kollektaneen zum Kosmos, d. h. die Kästen mit seiner Materialsammlung zum Kosmos (Humboldt 1845–1862; zu Humboldts Testamenten, seinem Nachlass und insbesondere den Kollektaneen vgl. Erdmann/Weber 2015).

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Schwarz, Ingo (Hg.): Alexander von Humboldt-Chronologie (25. November 1858) . In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 11.05.2022. URL: https://edition-humboldt.de/v8/H0004867


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0004867