H. bricht um 7 oder 8 Uhr morgens, nachdem er eine erste barometrische Messung im Haus seines Gastgebers Jakob Friedrich Albert vorgenommen hat, von Tobolsk aus zum Altai auf. Der Offizier Dmitrij Nikolaevič Ermolov schließt sich der Expedition an und begleitet diese bis Ende August. Gegen halb 11 Uhr besichtigt H. das Kloster Abalak, setzt über den Irtys und bestimmt dessen Wassertemperatur sowie die einer Quelle in Bakschejewa. Er fährt am Wagai entlang bis Istiatzkoi. Weitere Reiseroute: Vikulovo (25.7.), Tara (Nacht zum 27.7.), Voznesenska am Om (28.7.), Kainsk (heute Kujbyšev) (29.7.), Kargatskij (30.7.), Kotkowa (31.7.), Ozerki (1.8.).

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Schwarz, Ingo (Hg.): Alexander von Humboldt-Chronologie (24. Juli 1829) . In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 11.05.2022. URL: https://edition-humboldt.de/v8/H0002987


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0002987