H. besucht die „Sammet- und Seidenwaren Fabrik“ von Johann Adolf Heese (1783–1862) an der Ecke Schloss- und Grunewaldstraße in Steglitz (bei Berlin). In seiner Begleitung sind die Gräfin Dönhoff, die Frau des Generals Friedrich von Wrangel, der Baron Ferdinand von Wrangel mit Frau und die Baronin Sanden. Nach halbstündigem Aufenthalt fährt H. mit der Gräfin Amélie von Dönhoff (Hofdame der Königin Elisabeth) nach Potsdam weiter; bis Zehlendorf wird er von den übrigen Persönlichkeiten begleitet. (Vgl. „Spenersche Zeitung“ Nr. 209 (5.9.1855), S. [7].)

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Schwarz, Ingo (Hg.): Alexander von Humboldt-Chronologie (30. August 1855). In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 7 vom 07.09.2021. URL: https://edition-humboldt.de/v7/H0002952


Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0002952