Faksimile 152r
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 152rIch finde immer noch Zeit, theurester Rugen-
das
, um Ihnen und Ihrem braven Herrn
Verleger
 Ab 1827 veröffentlichte Rugendas Ansichten Brasiliens im Verlag des Lithographen Godefroy Engelmann (Rugendas 1827–1835, Rugendas 1835). Vgl. Rugendas an Humboldt. Augsburg, 20. März 1827.

 [Schließen]
meinen herzlichsten Dank u meine
Bewunderung auszudrükken
; ja Bewunderung[,]
tiefgefühlte, ungeschmeichelte, ist das wahre
Wort. Ich bin so glüklich gewesen hier
in Paris zuerst das große Talent zu rühmen
das Sie in Auffassung des physionomischen
Theils der Landschaft besizen. Ihr liebens-
würdiges Wesen, Ihre geistige Bildung[,]
Ihr reiner künstlerischer Geschmak erhöhen
solch ein Talent. Die Ausführung dieses
Werks
macht es zum ersten das je über
Tropen-Natur erschienen ist.  Die einleitenden Bemerkungen zur Landeskunde Brasiliens in Rugendas 1827–1835 verfasste Victor Aimé Huber nach Notizen und Angaben Rugendas’.

 [Schließen]
Der Text ist
vortreflich
, voll richtiger geognostischer
Ansichten. Denken Sie daß, gemartert(?)
seit 5 Tagen,  über der Zeilehabe ich Zeit gehabt habe, ihn

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Johann Moritz Rugendas. [Paris], Mittwoch, [11. April 1827], hg. v. Ulrich Päßler unter Mitarbeit von Christian Thomas. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 7 vom 07.09.2021. URL: https://edition-humboldt.de/v7/H0019727/152r


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0019727/152r