Für dieses Dokument liegen keine Faksimiles vor. | 1rIn der Verwirrung des Augenbliks
lieber Herr Schomburgk, kann
ich Ihnen nur das Versprechen
wiederholen, alles taetigst dazu
beizutragen, dass es durch
eine ausserordentliche kön. Un
terstüzung möglich werde,
Ihren treflichen Bruder
zu begleiten, um unsern
Garten zu bereichern[.]

Die Messungs-Angelegenheit
Ihres Herrn Bruders in
einem so pflanzenreichen
Lande wird die schönste
Gelegenheit dazu darbieten[.]
Ihnen bei seinen Messungen
selbst nüzlich zu wer
den, wie er es wünscht,
ist bei so kurzer Vor
bereitung sehr schwierig[,]
wenn auch nicht un
möglich. Ihr Bruder schreibt
von Berlin und dem

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Richard Schomburgk. Ohne Ort, Montag, nach 5. Oktober 1840, hg. v. Ulrich Päßler unter Mitarbeit von Anne Greenwood MacKinney und Christian Thomas. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 11.05.2022. URL: https://edition-humboldt.de/v8/H0019595


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0019595