Faksimile 1r
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 1r

Berlin 3ter Apr.
1829

Sie haben gewiß, mein guter Rugendas, schon
meinen lezten Brief von hier[,] den ich vor
Herrn v Arnims Ankunft schrieb[,] erhalten[.]
Diese Zeilen sollen Ihnen bloß meinen
innigsten Dank u meine Bewunderung für
die neuen u umgeänderten Zeichnungen aus
drükken. Sie sind herrlich, besonders Bambusen
u Mangle meisterhaft! Ich werde später
von Ihren Anerbietungen Gebrauch machen[.]
Ich werde immer Ihr Interesse wahrnehmen
u nehme Ihre Brasiliana theilweise nach
Petersburg mit, bloß um von Ihrem Talen
te zu sprechen und zu sehen ob sich
dort Aussichten für eine Welt Umseglung,
und für Caucasus und Ararat unter nicht
mesquinen Bedingungen eröfnen. Lieber sehe
ich Sie  Zwischen 1828 und 1833 führte Frankreich auf der Peloponnes (Morea) Militäroperationen gegen das Osmanische Reich durch. Die französische Regierung bildete 1829 im Zuge dessen eine aus Gelehrten und Künstlern bestehende „Expédition scientifique de Morée“, die auf der Halbinsel wissenschaftliche Arbeiten durchführte.

 [Schließen]
mit den Franzosen in Griechenland
[,]
was Sie so nahe haben. Für transatlant
Reisen müssen Sie nach Paris zurükkeh
ren[.] Wie[,] wenn Sie an Gérard dringend
schrieben[,] Sie vorzuschlagen. Er hat großen
Einfluß und man wirkt nur in der Welt[,]
wenn man an Ort und Stelle ist[.] Wie[,]
wenn Sie Sich anböten bei dem Ministre
de l’Intér.
gerade zu[,] um im Innern
von Mexico, Quito, Colombia zu reisen[,]
um für den Jardin des Plantes eine
Samlung charakteristischer Zeichnungen von Gewächsen
anzufertigen! Sie bewiesen in dem Antrage[,] daß
die Botaniker[,] welche nur einzelne Theile abbilden[,]
längst dergleichen gewünscht haben. Beziehen Sie Sich
auf mein Urtheil und Gérard. Lassen Sie sich  am linken Rand⎡so einen Aufsaz von einem
geistreichen Franzosen machen, lassen
Sie ihn durch Gérard od Cuvier übergeben[.]
Sie versprechen einen jungen französ. Bota
niker mitzunehmen. Vielleicht reizt die
Neuheit des Vorschlages[.] Es ist ja kein
Unglük es zu probiren. Legen Sie
einige Ihrer Skizzen bei pour
exprimer le port, la physionomie
des plantes.

Ich reise in wenigen
Tagen u bin
wie gekocht[.]

Ihr AlHumboldt

Anmerkung des Autors (am linken Rand) Ihren Urwald
habe ich leider
noch nicht. Schik-
ken Sie ja etwas
zur hiesigen Aus
stellung, Pflanzen
formen. Man kauft
gern[.]  am linken Rand⎡Der Kron
prinz
bewundert
sehr Ihr
Talent!

Anmerkung des Autors (am linken Rand) Man müßte
Sie auf einige Jahre
reisen lassen
ins Senegal od
Bourbon[.]

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Johann Moritz Rugendas. Berlin, 3. April 1829, hg. v. Ulrich Päßler unter Mitarbeit von Christian Thomas. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 7 vom 07.09.2021. URL: https://edition-humboldt.de/v7/H0019580/1r


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0019580/1r