Faksimile 102r
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 102rMilum Gletschers begrenzt.
Bei einem Barometerstande von
380 Millimeter unterdem [sic] Drucke
der halben Atmosphäre befanden wir
uns hier ganz wohl u munter,
nachdem wir uns allmählig
wieder nach den heißen Ebenen an
die kalte dün̅e Bergluft gewöhnt
hatten. Wir hatten eine herrliche
Aussicht auf die tibetanischen
Bergzüge; um uns den Platz
noch angenehmer zu machen[,]
entdeckten wir hier, ebenso wie
auf unserem Lager am Rata Dak
(Bar. 416 über den ursprünglichen Text geschrieben5 Millimeter) zahlreiche
silurische Versteinerungen von
schöner Erhaltung, die hier mit Nordfallen
auf den crystallinischen Schiefern
ruhen.

In 2 bis 3 Tagen  Der Versuch einer geheimen Einreise von Adolph und Robert Schlagintweit in das von China kontrollierte Gebiet blieb erfolglos. Vgl. Brescius 2015, 66.

 [Schließen]
gehen
mein Bruder u. ich ganz als
  Kommentar Linda Martin
Bezeichnung für eine in Sikkim lebende Bevölkerungsgruppe.

 [Schließen]
Bhutiaś
verkleidet (durchaus
in weißer Wolle) nach Tib über den ursprünglichen Text geschriebenbet
;

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Adolph Schlagintweit an Alexander von Humboldt. Milum in Dschohár, 25. Juni 1855, hg. v. Moritz von Brescius, Linda Martin und Ulrich Päßler unter Mitarbeit von Dominik Erdmann. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 7 vom 07.09.2021. URL: https://edition-humboldt.de/v7/H0019127/102r


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0019127/102r