| 1r

Das gastronomische Kunstproduct Curry, welches man in England viel zu Fisch, Saucen und Würzen verbraucht ist ein gelbliches Pulver, Curry Powder, das nach Art des Senfs verschiedentlich in Saucen und breiartig zugerichtet wird. Da es bei Gerolt unter den Linden am Fenster zum Verkauf steht, so habe ich an dieser Quelle Rath geschöpft. Der Delicatessen Händler meint, es besteht aus Ingwer und verschiedenen vielerley indischen Gewürzen. Mir scheint viel Cardamom, vielleicht auch weißer Pfeffer in kleiner Menge dabey zu seyn. In England waren auf den Tischen röthliche Curry Präparate, die scheinen durch beigemischtes Pulver | 1vvon Cayenne Pfeffer (Capsicum) noch pikanter gemacht und gefärbt. Dieß ist es was ich über das aromatisch beißige Pulver Ihnen zu sagen weiß.

Was die großen Zahlen anlangt welche das mikroskopische Leben, oder wie ich es lieber nenne, das Leben in der Richtung des kleinsten Raumes Anmerkung des Autors (am linken Rand)  Ehrenberg bezieht sich hier in ironischer Weise auf den in Gießen lehrenden Physiologen Carl Vogt. Dieser vertrat einen radikalen Materialismus, nach dem sich sämtliche Lebensvorgänge eindeutig auf chemisch-physikalische Kräfte zurückführen ließen, während Ehrenberg eine grundlsätzliche Unwägbarkeiten in mikroskopischen und makroskopischen Bereichen der Natur annahm: „Es ergiebt sich aus diesen Untersuchungen endlich, dass die Erfahrung eine Unergründlichkeit der organischen Schöpfungen dem kleinsten Raume zugewendet zeigt, wie die Sternenwelt dem grössten, deren nicht naturgemässe Grenzen die optischen Hülfsmittel ziehen“, Ehrenberg 1838, XIV. Vgl. auch Humboldts Haltung zu den naturwissenschaftlichen Materialisten, wie er sie im Brief Alexander von Humboldt an Christian Gottfried Ehrenberg. [Berlin], [25. September 1856] darlegt.

 [Schließen]
das kleinste wird wohl bis ans Ende der Welt unbekannt bleiben wie das Größte, wenn nicht Vogt in Gießen der Sache ein Ende macht.
zeigt, so sind wirklich gemeßne Verhältnisse für jezt folgend die feinsten.

Gallionella distans befindet sich im Biliner Polirschiefer, der  Fuß: Längenmaß (Preußen), 40 Fuß entsprechen 12,55 m40 Fuß hohen Bergkuppe zu 41000 Millionen Einzelthieren in je einem Cubikzoll.  
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

Gallionella distans Bildbeschreibung Federzeichnung von Gallionella distans. Vgl. Ehrenberg 1838d, Tafel XXI, Fig. IV. [Schließen]
   
Die Masse ist da. Die Einzelthiere sind im Mittel und meist  Linie: Längenmaß (Preußen), 0,003472 Linie entsprechen 7.567,6599 µm1⁄288‴ lang und breit, cylindrisch, sie bilden sehr rein allein oder vorherrschend die Masse. Kieselmasse. Infusorienwerk pagina 170.

Als Kieselschalenthierchen ist Staurosira construens um das Dop | 2rpelte feiner als vorige und bildet fast selbstständig Tripelmassen im Caucasus.  
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

Staurosira Kreutzkette Bildbeschreibung Federzeichnung von Staurosira construens. [Schließen]
   
Ein Einzelthier ist  Linie: Längenmaß (Preußen), 0,001736 Linie entsprechen 3.783,8517 µm1⁄576‴ groß, daher ist je ein Cubickzoll mit 80000 Millionen erfüllt. Auch aus Pommern habe ich Kieselguhre davon. – Monatsbericht der Akademie 1843 pagina 45.

 
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

Bildbeschreibung Federzeichnung von Gallionella ferruginea. Vgl. Ehrenberg 1838d, Tafel X, Fig. VII. [Schließen]
   
Gallionella ferruginea ist wiederum das Doppelte feiner als Staurosira. Sie bildet oft große, Klafter hohe Lager von Quell Ocker ganz rein und ist wohl auch die Veranlassung der Gelberden. Einzelthiere  Linie: Längenmaß (Preußen), 0,00033 Linie entsprechen 719,235 µm1⁄3000 Linie: Längenmaß (Preußen), 0,001 Linie entsprechen 2.179,50 µm1⁄1000 Linie. Mithin ist jeder Cubikzoll erfüllt mit 1 Billion und 728000,000000 bis 1 Billion 755000000000 Einzelwesen.Anmerkung des Autors (am linken Rand) Infusorienwerk pagina 170. ( Linie: Längenmaß (Preußen), 0,001 Linie entsprechen 2.179,50 µm1⁄1000‴ Größe giebt 1000,000000 in einer Cubiklinie 1728 Cubik‴ = 1 Cubikzoll / 1,728000000000)

Dieß sind die feinsten factischen Massenverhältnisse gepanzerter selbstständiger Lebensformen.

Feinere noch sind bey den ungepanzerten, weichen schon erkannt.

 
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

Bildbeschreibung Federzeichnung von Monas tingens. Vgl. Ehrenberg 1838d, Tafel I, Fig. XXII. [Schließen]
   
Monas (Glenomorum) tingens (die schöngrüne Brautmonade), welche das FrühlingsGewässer oft intensiv färbt und viel feiner ist als die gewöhnliche grüne Staubmonade (Chlamidomonas Pulvisculus), ist gegen  Linie: Längenmaß (Preußen), 0,0033 Linie entsprechen 7.192,35 µm1⁄300‴ groß. | 2vMithin erfüllen da, wo sie als Priestleysche Materie dicht die Oberfläche des Wassers bedeckt, etwa auch 41000 Millionen einen Cubickzoll, wie bey Gallionella distans.Anmerkung des Autors (am linken Rand) Infusorienwerk pagina 17.

 
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

Bildbeschreibung Federzeichnung von Monas Crepusculum. Vgl. Ehrenberg 1838d, Tafel I, Fig. I. [Schließen]
   
Sehr viel feiner ist Monas Crepusculum deren Einzelthiere  Linie: Längenmaß (Preußen), 0,0005 Linie entsprechen 1.089,75 µm1⁄2000 Linie: Längenmaß (Preußen), 0,001 Linie entsprechen 2.179,50 µm1⁄1000 Linie Durchmesser haben und kugelig sind. Diese Form findet sich zuweilen in solcher Menge, daß sie blaß milchweißes Wasser bildet. Sie findet sich auch im Wasser worinn faulendes Fleisch gelegen. Das ganze Wasser erscheint aus bewegten Atomen zu bestehen, ohne Zwischenraum. In diesem Zustand muß jeder Cubikzoll mit 13,824000,000000 selbstständigen Einzelwesen erfüllt seyn.Anmerkung des Autors (am linken Rand) Infusorienwerk pagina 7. ( Linie: Längenmaß (Preußen), 0,0005 Linie entsprechen 1.089,75 µm1⁄2000‴ Größe füllt 1 Cubiklinie mit 8000,000000 1 Cubikzoll = 1728 Cubiklinien mithin enthält ein Cubikzoll 13 Billionen u.s.w.)

 
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

Spirillum Undula Bildbeschreibung Federzeichnung von Spirillum Undula. Vgl. Ehrenberg 1838d, Tagel V, Fig. XII. [Schließen]
   
Auch Spirillum Undula und Vibrio Lineola kommen zuweilen in erstaunenswerthen Mengen vor, die sich aber nie so dicht gedrängt zeigen als vorige; Vibrio syncyanus und synxanthusAnmerkung des Autors (am linken Rand) welche die blaue und gelbe saure Milch bilden, sind so fein und massenhaft wie Monas Crepusculum. Monatsbericht 1848. pagina 358. Note.

 
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

Bildbeschreibung Federzeichnung von Monas prodigiosa. [Schließen]
   
Das Feinste bis jetzt ist Monas prodigiosa von deren Massen-Verhältniß Sie sich überzeugt haben. In 6 Stunden bildet sich auf einer Schüssel voll Reisbrei leicht über 1 Cubikzoll Masse. Die Einzelthierchen sind  Linie: Längenmaß (Preußen), 0,00033 Linie entsprechen 719,235 µm1⁄3000,  Linie: Längenmaß (Preußen), 0,00025 Linie entsprechen 544,875 µm1⁄4000 Linie: Längenmaß (Preußen), 0,000125 Linie entsprechen 272,4375 µm1⁄8000 Linie groß mithin in je 1 Cubikzoll bis 884 Billionen (884,736000,000000)!!! in 6 Stunden!Anmerkung des Autors (am linken Rand) Monatsbericht 1848 pagina 359.

Verehrungsvoll und dankbarst Ehrenberg.

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Christian Gottfried Ehrenberg an Alexander von Humboldt. [o. O.], [ca. 1849-1850]. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 7 vom 07.09.2021. URL: https://edition-humboldt.de/v7/H0017859


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0017859