| 1r

Seiner Wohlgeboren
Herrn Professor Ehrenberg.

| 1v

In dem ich mit dem Könige diesen Augenblik nach Potsdam gehe, will ich doch vorher mit wenigen Zeilen, Ihnen, theurer Freund, meinen innigsten Dank für das herrliche   Ehrenberg 1828

 [Schließen]
Heft der Mammalia nebst den Insecten
abzustatten. Sie wissen dass Valenciennes und ich wir Sie seit Cuviers Tod (und wie viel philologische Kenntnisse besizen Sie nicht mehr als er besass) Sie zweifelsohne für den ersten Zoologen der Lebenden halten! Geheim Rat Schulze hatte wahrscheinlich dem Blutschulzen Vorwürfe gemacht: dieser hat mir die Kritischen Blätter mit einem Entschuldigungsbriefe geschrieben. Ich habe die Kritischen Blätter zurükgeschikt und ihm trokken geantwortet „ich hatte sie mir schon auf anderem Wege verschaft.“ Grob ist das   Schultz-Schultzenstein 1833

 [Schließen]
Opus
nicht, aber hämisch und vornehm thuend als habe man mit dem ungemähnten Löwen alles längst gesehen.

Dankbarst Ihr Al Humboldt

Montag.

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Christian Gottfried Ehrenberg. [Berlin], [1834] , hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch und Linda Kirsten. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 11.05.2022. URL: https://edition-humboldt.de/v8/H0016779


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016779