| 1r

Sr Wohlgeboren
Herrn Professor Ehrenberg

| 1v

Ich hatte schon von Ihrer
glänzenden   Ehrenberg 1831

 [Schließen]
Entdekkung über pollen
der Asclep.
gehört. Sie hat
Prof Kunth sehr, sehr gefreut[.]
Leider weiß ich nicht mehr, was
ich für Valencienne’s Fische
gezahlt. Es war eine collective
Rechnung! Geh Beuth kann es
aber wissen da er die Zeichne-
rin geschaft hatte.   En octobre 1826, Valenciennes va accompagner Humboldt à Berlin afin d’etudier les poissons rapportés d’Afrique par Ehrenberg et Hemprich […], vgl. Théodoridès 1965, S. XXI.

 [Schließen]
  

Ihr
Sie verehrender
AlHumboldt

Donnerstags

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Christian Gottfried Ehrenberg. [Berlin], [wohl um 1828] , hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch und Linda Kirsten. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 6 vom 13.10.2020. URL: https://edition-humboldt.de/v6/H0016731


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016731

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der edition humboldt digital vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit einem Punkt gekennzeichnet.