| 1r

Sr Wohlgeboren
Herrn D. Ehrenberg

| 1v

Ich möchte heute recht gern
von dem Leuchten des Meeres
etwas sagen, was Ihren schö
nen Beobachtungen zugegen war[.]
Ich glaube beobachtet zu haben
daß das Leuchten nicht
immer von lebenden Mollus
ken u Crustaceen, sondern
oft von Theilchen her
rührt, die wohl nur
Trümmer (Membranen)
zerstöhrter Thierchen sind[.]
Oft habe ich nichts
gar nichts im leuchtenden
| 2rSeewasser durch das
Microscop entdekken
können. Haben Sie
immer lebende Thiere
gefunden. Infusions
thiere des Meeres
sind wohl immer leuch
tend?

Ihr
gehorsamster
AHumboldt

Sonnabends

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Christian Gottfried Ehrenberg. [Berlin], [wohl um 1828] , hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch und Linda Kirsten. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 6 vom 13.10.2020. URL: https://edition-humboldt.de/v6/H0016730


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016730

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der edition humboldt digital vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit einem Punkt gekennzeichnet.