Faksimile 2r
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

| 2rgociation mit Voss, da die
Summe von 10 000 Thalern (falls
sie nicht nach Bedarf des
Absazes theilweise zu
zahlen ist) mir unerhört
scheint. Bei gutem Willen
giebt es aber Hülfe für
alles und die glänzenden
Entdekkungen, die Sie in den
lezten Jahren zu den
früheren Ihrer orientalischen
Reise zugefügt, sind jedem
gebildeten Manne der
nicht Vögel- u Käfer-Handel
treibt, leicht zu
erläutern.

Ht

Mittwoch

Anbei ein Päkchen
Sand der Ostsee
bei Warneke von
den Hofdamen der
Königin, gesammlet.

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Christian Gottfried Ehrenberg. [Berlin], 8. Oktober 1840, hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch und Linda Kirsten. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 11.05.2022. URL: https://edition-humboldt.de/v8/H0016689/2r


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016689/2r