| 1r

Sr Wohlgeboren
Herrn Prof. Ehrenberg

| 1v

Ich bin vollkommen der
Meinung, mein Theurer,
dass Sie dem Kaiser
Ihr herrliches   Ehrenberg 1838
 [Schließen]
Buch

schikken. Der Thronfolger
ist wegen seiner Krank-
heit mit niemand in
Contact gekommen und
mit ihm ist niemand
der mir irgend ein
Vertrauen einflösst[.]
Ich bin immer der
Meinung: Sie geben
mir Buch und
Brief alles versiegelt  am linken Rand⎡an den
Kaiser adressirt

und ich mache
einen neuen Umschlag
darüber und  Unleserliche Stelle [...] empfehle
das Ganze dem
Bn Liebermann Preuss
Gesandten in Petersb.
als eine mich be-
treffende Sache.  am linken RandBn. Werther
soll für
das Dampfschiff
sein Siegel
darauf drükken.

Alle 14 Tage geht
ein Dampfbot. Ich
werde kommen mit
Ihnen davon zu
reden und Ihre   Ehrenberg 1839b
 [Schließen]
Corallen
Tapete
bewundern[.]

Dankbarst Ihr
AlHumboldt

Donnerstags

Und Altenstein
altum silen-
tium? Das
ist ja ganz
toll[.]

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Christian Gottfried Ehrenberg. [Berlin], [wohl um 1839] , hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 11.09.2019. URL: https://edition-humboldt.de/v5/H0016681


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016681

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der edition humboldt digital vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit einem Punkt gekennzeichnet.