| 1r

Sr Wohlgeboren
Herrn Prof. Ehrenberg

| 1v

Sie werden, theurer Freund, schon
im Frühjahr neue Medusen
haben und dann die Nervenfä
den neuen Berührungen aussezen[.]
Die Hauptsache ist nie
unmittelbar, sondern durch
Zuleitung zu galvanisiren[.]
Ich schiebe Zink  über der Zeilea und Silber b
an den Theil den ich
versuchen will, warte ab
bis das Thier ruhig ist
und berühre dann mit
der silbernen Zange nicht
das Thier sondern die
Metalle a und b. Erfolgt
dann jedesmal eine Zuk-
kung so bleibt kein Zweifel übrig.   Vollbildansicht [Schließen]   
So habe ich auf dem
Schiffe an Dagysa
notata und Medusen
gethan.

DankbarstIhr
AHumboldt

Sonnabend

Ich bedaure gar
nicht dass unsere
Mémoirs von Ihnen
eine lange Abhandl
erhalten[.]

Die Nachrichten über
des treflichen H Roses
Auge machen mich sehr
glüklich. Sprechen Sie ihm
von meiner innigsten
Theilnahme. Auch Ihre
Amphicora die  Unleserliche Stelle (1 Wort) [...] so
geschikt vorn u hinten
sieht, hat mich sehr
erfreut[.]

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Christian Gottfried Ehrenberg. [Berlin], [30. April 1836] , hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 11.09.2019. URL: https://edition-humboldt.de/v5/H0016651


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016651

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der edition humboldt digital vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit einem Punkt gekennzeichnet.