| 1r

Herrn Prof. Ehrenberg
Wohlgeboren

| 1v

Ich hielt es am bequemsten
für Sie, theurer Freund, Ihre
schönen Geschenke selbst der
Herzogin zu übermachen. Sie
ist ganz gerührt über Ihre
Güte und Zeitaufopferung, und
Sie sagte mir so eben, beim
König, wo ich mit ihr heute
aass, Sie habe Ihnen selbst
geschrieben. Ich bin Ihrer
grossen Liebenswürdigkeit noch
mehr Dank schuldig  am linken Rand⎡als die Herzogin. [sic]. Ich
habe in dem allen und in
den niedlichen Zeichnungen
die Sie entworfen, Ihre
Freundlichkeit für mich
(die altsibirische) erkannt.
Die Anhaldtia hat
besonders grosse Aufmerk-
samkeit erregt. Nächst
Scepter und Krone hängt
die Fürstliche Person auch
an einem schmierigen
Pilz!

Ihr
AlHumboldt

Dienstags

Die 2 Hefte Ihres schönen
Werks habe ich der
Herzogin gesandt.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Christian Gottfried Ehrenberg. [Berlin], [30. April 1836] , hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 11.09.2019. URL: https://edition-humboldt.de/v5/H0016642


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016642

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der edition humboldt digital vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit einem Punkt gekennzeichnet.