| 1r

Sr Wohlgeboren
Herrn Prof. Ehrenberg.

| 1v

Ich lasse heute in meinem
Zimmer den Knaben des braven
Seyffert taufen und bin in
grosser Angst da mir der Zufall
zur Taufhandlung den Hofpre-
diger Strauss zuführt, was
man giebt u wie man giebt[.]
Schreiben Sie, theurer Freund
mir gütigst auf einen Zettel:
was Sie bei Ihrem
Knäbchen dem Prediger
gegeben? Haustaufe.
und wie man dem
Struthio Camelus
die Gabe aplicirt,
durch den Küster
od. ganz menschlich
in seine hole Hand?

DankbarstIhr
AlHumboldt

Freitags.

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Christian Gottfried Ehrenberg. [Berlin], [10. Mai 1833] , hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch und Linda Kirsten. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 6 vom 13.10.2020. URL: https://edition-humboldt.de/v6/H0016639


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016639

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der edition humboldt digital vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit einem Punkt gekennzeichnet.