| 1r

Innigen Dank, mein theurer Ehrenberg, es sind Bestätigungen von dem was wir schon durch Sie wussten.  wohl Hausmann 1842
 [Schließen]
Man muss wenigstens Hausmann loben, dass er die Wichtigkeit Ihrer Entdekkungen und Betrachtungen anerkennt
. Allerdings ist diese Entstehung der Kieselerde auf organischem Wege sehr auffallend. Sie wissen: Vauquelin selbst war durch seine Versuche mit Hühnern auch auf animalische Entstehung der Kalkerde geführt – aber man hat es ihm, als wäre es unchristlich, abgestritten. Heinrich Rose würde Ihnen | 1vdas Citat von Vauquelin geben. Dazu die Seethiere die (wie schon Abilgaard bemerkte) so viel Kieselerde enthalten und weder das Ufer, noch den Boden berühren zum Beispiel Alcyonien mitten im Insellosen Ocean. Wo ist Kieselerde im Seewasser? Wollen Sie den Granit ansehen, der manches ignorirt, was Sie uns gelehrt und (wie es scheint) nicht gern citirt. (Pagina 272 ist mir ganz unklar geblieben) Ist es nicht angenehm 3 Gelehrte als scandala der accumulation einzeln aufzuführen pagina 173.

Dankbarst Ihr AlHumboldt

Donnerstag

Am Orinoco und in der Provinz Jaen

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Christian Gottfried Ehrenberg. [Berlin], [1842] , hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 11.09.2019. URL: https://edition-humboldt.de/v5/H0016633


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016633

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der edition humboldt digital vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit einem Punkt gekennzeichnet.