| 1r

Mittwochs.

Ein   Mayer 1855

 [Schließen]
Lehrgedicht
das vom „Nebelbild der Trias“ zum Bachus-Christus pagina 158 und mir der ich mich das Wörtchen Gott auszusprechen schäme pagina 111 165 bis herab zum poetisch wohlklingenden Schaam-Sitz-Hüftenbein pagina 35 zum Schleimklümpchen pagina 29 und zu Ehrenberg pagina 13 und 162. Lesen Sie theurer Freund! und so ist man Professor in Bonn. Der Mann hat wie Sie aus dem Briefe sehen noch sehr viel Neigung künftig gröber zu werden. Ist denn das der Schlangen- Anatom Mayer? Wo mag er wohl die schöne lateinische Stelle im Briefe her haben?

Wenn Sie das Büchlein schon besizen, so schicken Sie es mir freundlichst bald wieder. Nach Charlottenburg nehme ich es nicht mit.

AHt

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Christian Gottfried Ehrenberg. [Berlin], [wohl um 1855] , hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch und Linda Kirsten. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 6 vom 13.10.2020. URL: https://edition-humboldt.de/v6/H0016616


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016616

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der edition humboldt digital vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit einem Punkt gekennzeichnet.