| 1r

Potsdam, Mittwochs

Welche unbeschreibliche Freude, mein theurer Freund, haben Sie mir wieder durch Ihre gestrige   Ehrenberg 1848a

 [Schließen]
Sendung
bereitet. Ich erhielt sie zugleich mit der neuen sehr liberalen Verfassung und Ihre Entdeckungen haben (troz meines sehr befriedigten Liberalismus) der Lectüre der Verfassung Abbruch gethan. Sobald es hier nach Abwesenheit des Erzherzog von Este und der ewigen fremden Prinzen zu vernünftigen Lectüren des Abends gelangen kann, soll der König das ganze hören. Das Historische ist überaus interessant, neu mit Geschmak und harmlos vorgetragen. Der Ausdruk dass eine Monade den grossen Macedonier erschrekt ist sehr glüklich. Nun die Bitten: ich muss Ihnen viele Exemplare abbetteln: Drei will ich nach Paris senden (Institut, Valenciennes und Rayer der deutsch kann) hier für den jungen Prinz Friedrich Wilhelm, für Fräulein von Schuckmann Gouvernante der Prinzessin Charlotte Tochter des Prinzen Albrecht, für Prinz Carl selbst der das Blut gesehen – macht 6 Exemplare. Mein Unwohlsein war nichts als dass sehr erkältet im Neuen Museum ich liegen geblieben war um durch Eierthee zu schwizen. Es hat mich sehr betrübt dass man unseren Gustav Rose (da ich schlief) abgewiesen hatte.

Mit alter Verehrung und Liebe Ihr AlHumboldt

Verzeihen Sie dass mir der frühere Versuch des Durchblasens von Luft durch Wasser nicht erinnerlich ist. Finden Sie die Bestien im Wasser schwimmend nach dem Sie bloss ihre Zimmerluft durch Wasser blasen. Merkwürdig dass von den Luftblasen sich doch etwas an den Rändern jeder Blase im Wasser auflöset.  
Große Ansicht (Digilib)

Bildnachweis

 [Schließen]
   

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Christian Gottfried Ehrenberg. Potsdam, [März 1849] , hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch und Linda Kirsten. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 7 vom 07.09.2021. URL: https://edition-humboldt.de/v7/H0016595


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016595