| 1r

Sr Wohlgeboren
Herrn Professor Ehrenberg
mit Druckbogen

| 1v

Es liegt mir sehr daran, mein theurer
Freund dass Dumas der berühmte
Chemiker jezt schon gewählt werde[.]
Ich habe also meinen Stimmzettel
eingereicht:
für Oehlenschleger:
Dumasde l’ Acad. des sciences
de Verrier
für Avellino:
Duc de Luynes
Raoul Rochette
Sehen Sie, ob Freunde nur Dumas helfen[.]

Ich war mit Schnupfenfieber
bettlegrig, habe mich aber doch
in der Zeit an Ihren herrlichen
  Ehrenberg 1850a
 [Schließen]
Bogen
erlabt[.] A  über den ursprünglichen Text geschriebenW elch ein
Formenreichthum aus allen
Welttheilen! In wenigen
Tagen sollen Sie die mythische
Physik zurük erhalten:
aber Ihr Schaz musste
den Vorzug haben. Der
arme König und dann soll [er]
sich damit beruhigen dass
ein isolirtes factum, ohne
| 2rSpur von Leitung bei Politischen
Partheyen sei .. Den naives-
ten Trostgrund enthält die
Anreden [des] Berliner Magistrats.
„Seitdem Ew Maj. den Ver
fassungseid geschworen haben[,]
sind Sie unantastbar
und schweben in einer
Region f über allem politi-
schen Sturme“! Auch ist
der Tugendpreis von 50 Reichsthaler
zu loben den das Potsdamer
Waisenhaus vor wenigen
Wochen dem Mörder gegeben[.]

Dankbarst
Ihr
AlHumboldt

24 Mai

Zitierhinweis

Alexander von Humboldt an Christian Gottfried Ehrenberg. [Berlin], [24. Mai 1850] , hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 11.09.2019. URL: https://edition-humboldt.de/v5/H0016585


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016585

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der edition humboldt digital vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit einem Punkt gekennzeichnet.