| 1r

[...]

| 1v

[...] Anmerkung des Empfängers (am linken Rand) Meerestorf ZosteraDa Sie vor einiger Zeit mir die Frage vorlegten, ob es Meerestorf gebe und ich dergleichen in der Alster(?) vor längern Jahren wirklich beobachtet hatte, so habe ich meinen Schwager, den Stadtphysikus Doktor Rose in Wismar ersucht, mir aus den bezeichneten Örtlichkeiten kleine Inseln bey Poehl neue Proben zuzusenden. Diese Proben sind angelangt und enthalten wieder Einschlüsse von Zostera und kleine Seemuscheln. Ist die Frage so formuliert, | 2rob es Meerestorf gibt, so ist Zosteren- Torf offenbar entschieden bejahend. Wird aber die Frage-Formel so gestellt: Gibt es Fucoiden-Torf?, so wird sie wohl verneint werden müssen, weil die Fucoiden nicht verrotten, sondern ihre gallertigen, nicht holzigen [...] selber verfaulen. Die mancherley Torfe ceramischer Inseln welche ich mikroskopisch geprüft habe, waren stets Süßwasser-Gebilde.Anmerkung des Empfängers (innerhalb der Zeile) Ehrenberg 1852

Da ich für das nächste Jahr wieder zum [...]

| 2v

[...]

Die Erstellung der Datenbestände der edition humboldt digital ist ein fortlaufender Prozess. Umfang und Genauigkeit der Daten wachsen mit dem Voranschreiten des Vorhabens. Ergänzungen, Berichtigungen und Fehlermeldungen werden dankbar entgegengenommen. Bitte schreiben Sie an edition-humboldt@bbaw.de.

Zitierhinweis

Christian Gottfried Ehrenberg an Alexander von Humboldt. [Berlin], 1852, hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch und Linda Kirsten. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 8 vom 11.05.2022. URL: https://edition-humboldt.de/v8/H0016562


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016562