| 1r

 Passage illegible (10 lines) [...]

| 1v

 Text loss (10 lines) [...] Note the addressee (inserted at the left margin) Meerestorf
Zostera
Da Sie vor einiger Zeit mir die
Frage vorlegten[,] ob es Meerestorf
gebe und ich dergleichen in der Alster(?)
vor längern Jahren wirklich beobachtet
hatte, so habe ich meinen Schwager[,]
den Stadtphysikus Dr. Rose in Wismar
ersucht[,] mir aus den bezeichneten Ört-
lichkeiten kleine Inseln bey Poehl
neue Proben zuzusenden. Diese Proben
sind angelangt und enthalten wieder
Einschlüsse von Zostera und kleine See-
muscheln. Ist die Frage so formuliert,
| 2rob es Meerestorf gibt, so ist Zosteren-
Torf offenbar entschieden bejahend. Wird
aber die Frage-Formel so gestellt: Gibt
es Fucoiden-Torf?, so wird sie wohl
verneint werden müssen, weil die Fucoiden
nicht verrotten[,] sondern ihre gallertigen[,]
nicht holzigen  Passage illegible (1 word) [...] selber verfaulen.
Die mancherley Torfe ceramischer Inseln
welche ich mikroskopisch geprüft habe[,] waren
stets Süßwasser-Gebilde.Note the addressee (inserted within the line) Ehrenberg
1852

Da ich für das nächste Jahr wieder zum  Text loss (10 lines) [...]

| 2v

 Passage illegible (10 lines) [...]

The creation of the edition humboldt digital datasets is an ongoing process. The scope and accuracy of the data grows as the project progresses. We are always grateful for any additions, corrections and error reports. Please write to edition-humboldt@bbaw.de.

Suggested citation

Christian Gottfried Ehrenberg an Alexander von Humboldt. [Berlin], 1852, ed. by Anette Wendt in collaboration with Eberhard Knobloch and Linda Kirsten. In: edition humboldt digital, ed. by Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 6 of 13.10.2020. URL: https://edition-humboldt.de/v6/H0016562


Download

Download this document as TEI-XML

Canonical URLThis link always leads to the current version.

https://edition-humboldt.de/H0016562

Version History

This document is also available in former versions of edition humboldt digital. The versions that contain a change to the previous version are marked with a dot.