| 1r

Innig verehrter Herr Baron

Zu der Nachricht welche ich Ihnen gestern über das unsichtbare Leben im antarctischen Oceane gab muß ich mir die Erlaubnis erbitten heut einen Nachtrag und Zusatz geben zu dürfen. Unter den vielleicht 80 kleinen Päckchen welche ich von Herrn Darwin und Hooker erhalten habe fand sich noch eins worinn die wenigsten wichtigen Proben vom Meeresgrunde und so weiter enthalten waren. Ich glaube nun im Besitz | 1vdes vollständigen Materials zu seyn, welches die Expedition geliefert hat. Es sind dabey Proben aus dem Golf von Victoria Land, Proben des Bodens bey 170 Fathoms Tiefe, bey 107 Fathoms, filtrirtes Seewasser, Schnee und Eis-Thierchen aus 78° Südlicher Breite. Alles lebet am kalten Südpol wie bei uns! Die Thierchen aus 1620 Fuß Tiefe sind meist dieselben Kieselschalen Thierchen welche man von der Oberfläche gefischt hat. Ich bin im größten  Embarras de richesse: svw. "Qual der Wahl".
 [Schließen]
Embarras de richesse
. Die Gelegenheit das antarctische Leben festzuhalten kommt mir vielleicht nicht wieder. Auch von kalkschaligen Polytha | 2rlamien sind mancherley Formen dabey, aber auffallend wenige im Verhältniß. Doch ich kann noch nicht von Resultaten sprechen, da ich erst gekostet habe. Ich werde mich beeilen eine Übersicht zu gewinnen und dazu muß alles gezeichnet werden. Irre ich nicht, so habe ich auch aus 207 Fathoms Tiefe schon Formen gesehen, die lebend eingesammelt gewesen seyn müssen.

Mit den im Wasser frisch verpackten Glas Thierchen bin ich ziemlich in Uebersicht, die trocken verpackten Materialien habe ich aber erst heut aufgefunden.

In herzlicher Verehrung verharrend Ihr dankbar ergebenster Ehrenberg

Berlin den 14 Mai 1844.

Zitierhinweis

Christian Gottfried Ehrenberg an Alexander von Humboldt. Berlin, [14. Mai 1844] , hg. v. Anette Wendt unter Mitarbeit von Eberhard Knobloch. In: edition humboldt digital, hg. v. Ottmar Ette. Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Berlin. Version 5 vom 11.09.2019. URL: https://edition-humboldt.de/v5/H0016548


Download

 Dieses Dokument als TEI-XML herunterladen

Kanonische URLDieser Link führt stets auf die aktuelle Version.

https://edition-humboldt.de/H0016548

Versionsgeschichte

Dieses Dokument liegt auch in älteren Versionen der edition humboldt digital vor. Die Versionen, die eine Änderung gegenüber der jeweiligen Vorgängerversion beinhalten, sind mit einem Punkt gekennzeichnet.